Digital Life 

iOS 14 mit drastischer Änderung: Apple macht Zugeständnis an Google

iOS 14 kommt mit einer Änderung, die die Nutzer des iPhone-Browsers begeistern dürfte.
iOS 14 kommt mit einer Änderung, die die Nutzer des iPhone-Browsers begeistern dürfte.
Foto: imago images / ZUMA Press
Unter der aktuellen Beta-Version von iOS 14 können Nutzer des iPhone-Browsers eine durchaus interessante Änderung beobachten. Apple macht allem Anschein nach ein erstes Zugeständnis an Google.

Als Apple zu Anfang des Jahres sein neues Betriebssystem iOS 14 auf der WWDC 2020 ankündigte, wurde von Änderungen gesprochen, die die aufmerksamen Beobachtern schon seit Monaten brennend interessieren. Doch von den versprochenen Features fanden sich letzten Endes keine in den Beta-Versionen, die der kalifornische Konzern aus Cupertino bis dato veröffentlichte. Bis jetzt. Denn mit der bereits achten Ausgabe der Testreihe änderte sich dies schlagartig und man kann durchaus von einem Zugeständnis seitens Apple an die Konkurrenz sprechen.

Tricks für das iPhone: Kann ich Android-Apps auf iOS installieren?
Tricks für das iPhone: Kann ich Android-Apps auf iOS installieren?

Apple lockert die Zügel: Diese Änderung kommt mit iOS 14

Bei den besagten Features handelt es sich primär um die Möglichkeit, für deinen iPhone-Browser unter iOS 14 auch standardmäßig Google Chrome auswählen zu können. Dies war bislang überhaupt nicht möglich, geschweige denn die Option, überhaupt einen anderen Standardbrowser als Safari zu nutzen.

Sollte dein iPhone also bereits unter der iOS 14 Beta 8 laufen, solltest du lieber einmal den App Store besuchen. Dort findest du nämlich die aktuellste Version des Chrome-Browsers. Hast du ihn sogar schon heruntergeladen, kannst du diesen Schritt überspringen und dich sofort in die Einstellungen deines Apple-Handys begeben. Hier findest du die Einstellungen zu Chrome, unter denen du die Möglichkeit hast, deinen hauptsächlich genutzten und automatisiert verwendeten iPhone-Browser auf die beliebte Alternative von Google umzustellen.

Mehr Möglichkeiten und noch mehr Browser

Nicht nur, dass viele iPhone-Nutzer den Chrome Browser vermutlich generell bereits präferiert haben, macht die Änderung mit iOS 14 so besonders. Auch die Möglichkeiten, die sich aus der Neuerung ergeben, sind für die Apple-Anhänger etwas ganz neues. Denn ein solches Zugeständnis bedeutet möglicherweise, dass der Apfel-Konzern schon bald die Pforten für Edge, Opera, Firefox oder sogar den Brave-Browser öffnen könnte.

Die Optionen, die du schon jetzt mit der Änderung am iPhone-Browser bekommst, sind ebenfalls eines Blickes würdig. So kannst du beispielsweise über die Spotlight-Suche ganz unkompliziert unter iOS 14 direkt den Chrome Browser anwählen, aber trotzdem auch Safari nutzen, solltest du einmal das Verlangen danach haben. Mit iOS 14 kommen noch eine ganze Hand anderer Neuerungen auf dich zu. Warum iOS 14 wiederum für die Werbebranche die Hölle sein könnte, erfährst du ebenfalls bei uns.