Wie werden Zukunft-Autos aussehen? Science-Fiction-Filme und Videospiele schwärmen von einer großartigen Zukunft mit Heads-up Displays und abgefahrenen Designs, die Autoliebhaber ins schwärmen kommen lassen.

Zukunft-Autos ohne Tachometer

Doch tatsächlich ist diese Zukunft viel näher als gedacht. Ein sehr futuristisches Autoteil soll bereits im Jahr 2021 in die ersten Automodelle eingebaut werden. Dabei handelt es sich um ein neuartiges Display, dass die herkömmliche Armatur ersetzen wird. Wo vorher Anzeigen wie der Tachometer, die Tankfüllanzeige und der Umdrehungsmesser verbaut wurden, könnte in Zukunft-Autos nur noch ein gebogenes Glasdisplay sein. Die Anzeigen werden dadurch natürlich nicht abgeschafft. Stattdessen werden alle Informationen auf die gebogene Glasscheibe projeziert.

Spezial-Displays: Das Autoteil der Zukunft

Die Anzeige der Zukunft-Autos besteht aus einem OLED-Display von LG, welches durch Dragontrail-Spezialglas geschützt wird. Dieses Glas der japanischen Firma AGC wurde durch chemische Härtungsverfahren verstärkt und mit einer Schutzschicht versehen. Die gebogene Form der Anzeige verleiht dem neuen Autoteil ein besonders futuristisch anmutendes Aussehen, dass ohne Probleme einem Science-Fiction Film entstammen könnte.

Das neue Display soll erstmals im neuen Cadillac Escalade 2021 verbaut werden. In diesem Zukunfts-Auto wird es drei separate Bildschirme geben. Das riesige 38-Zoll-Anzeigesystem des Zukunft-Autos soll dem Fahrer verschiedene Informationen wie Kombiinstrumentinformationen, Navigationsinhalte und Infotainment bieten.

Der Tesla-Konkurrent Lucid stellte kürzlich neue Spitzenmodelle vor, die Elon Musks Zukunft-Autos den Rang ablaufen sollen. Lest auch: Diese Autos werden am meisten geklaut: Ist deins dabei, nutz diese Tricks.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.