Digital Life 

Android-Handys bedroht: Verzichte auf diese mobilen Anwendungen

Android-Handys sind in Gefahr, sofern du eine dieser mobilen Anwendungen benutzt.
Android-Handys sind in Gefahr, sofern du eine dieser mobilen Anwendungen benutzt.
Foto: iStock.com/Finn Hafemann
Android-Handys sind beliebte Ziele für Cyberangriffe. Nun wurde bekannt, dass ausgerechnet diese beliebten mobilen Anwendungen potenzielle Gefahrenherde sind.

Aktuell wird vor eklatanten Schwachstellen in einigen mobilen Anwendungen gewarnt. Betroffen sind vor allem Android-Handys. Aber auch Apple bleibt nicht verschont. Unter Umständen können die cyberkriminellen Angriffe dazu führen, dass den Usern falsche Webseiten untergejubelt und auf diese Weise private Daten gestohlen werden.

Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten
Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten

Android-Handys sind beliebtes Ziel von Kriminellen

Bei den betroffenen Anwendungen handelt es sich um beliebte mobile Browser wie Opera Touch und Opera Mini. Aber auch Apples Safari gehört dazu. Sie erlauben sogenannte Spoofing-Angriffe.

Als Spoofing bezeichnet man Attacken, bei denen eine falsche URL in der Adressleiste angezeigt werden kann. Die schädlichen Webseiten tarnen sich als eine legitime Webadresse, um die User zu täuschen. Dabei werden Fehler in den genannten mobilen Browser-Anwendungen ausgenutzt.

Mobile Browser sind besonders anfällig für Spoofing-Angriffe

Mobile Browser sind aufgrund ihrer Beschaffenheit weniger gut gegen Spoofing geschützt. Das liegt daran, dass wegen der geringeren Bildschirmfläche auf bestimmte Indikatoren verzichtet werden muss, die die User normalerweise auf mögliches Spoofing hinweisen oder derartige Attacken automatisch verhindern.

Diese mobilen Browser auf deinem Android-Handy, aber auch iPhone sind aufgrund eines Fehlers potenzielles Ziel von Spoofing:

  • Safari
  • Opera Touch (iOS)
  • Opera Mini (Android)
  • Bolt
  • RITS
  • UC Browser
  • Yandex Browser

Die Entwickler der jeweiligen mobilen Browser wurden bereits über die Schwachstellen informiert. Bislang habe aber nur Apple einen Fix in Form des Updates auf iOS 13.6. angeboten. Opera möchte am 11. November 2020 nachziehen und seine entsprechenden Anwendungen für Android sowie iOS wieder sicher machen, wie ZDNet berichtet.

Das solltest du nun tun

Bis es Fixes für alle der betroffenen mobilen Browser gibt, solltest du vorerst auf Alternativen umsteigen, um auf Nummer sicher zu gehen. Falls du Opfer einer fiesen Cyberattacke wurdest, die dein Android-Handy "blockiert" hat, kannst du das hier tun. Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass diese 226 Android-Apps dein Smartphone gefährden, daher solltest du sie unbedingt löschen.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen