Apple-User können sich ab jetzt auf ein großes iOS-Update freuen. Die Neuerungen können bereits jetzt schon heruntergeladen werden. Doch nicht nur iPhones werden verbessert, sondern auch Tablets, Smartwatches und auch TV-Geräte. Das neue iOS 14.2 bringt einige wichtige und interessante Features mit sich. Das alles erwartet dich.

iOS 14.2: Das ist alles neu

Wenn du ein iPhone besitzt, dann hast du nun die Möglichkeit dein Betriebssystem etwas aufzupeppeln, denn das US-amerikanische Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino spendiert seinen Usern ein frisches iOS-Update. Unter anderem wird schnell deutlich, dass mit iOS 14.2 tatsächlich ein größeres Update erscheint. Du kannst dich auf diese Features freuen:

Wie offiziell bekanntgegeben wurde, gibt es zahlreiche neue Features, aber auch viele Bug-Fixes. Über 100 neue Emojis enthält das Update. Zudem wurde für die iPhone 12er-Reihe eine Lupenfunktion mit einem Lidarsensor bereitgestellt. Auch ein optimiertes Laden der AirPods ist nun möglich. Außerdem gibt es eine Intercom-Unterstützung für den HomePod mit verschiedenen Apple-Gadgets.

Zahlreiche Fehlerbehebungen

Doch nicht nur Neuerungen, auch Fehlerbehebungen sind Teil des iOS 14.2-Updates. So wurde unter anderem das Synchronisieren der Apple Watch und des iPhones deutlich verbessert. Aber auch an den Widgets haben die Entwickler gefeilscht und sämtliche Fehler behoben. Zudem wurden Soundprobleme beim Streamen beispielsweise wieder gefixt.

Auch andere Geräte bekommen ein Update

Auch andere Apple-Gadgets bekamen eine Aufpolierung. So gibt es für Tablet-Besitzer das neue iPadOS 14.2, welches ebenfalls Neuerungen und Fehlerbehebungen beinhaltet. Eine neue Funktion ist unter anderem die Szenenerkennung der Kamera-App, die nun mit einer intelligenten Bilderkennung arbeitet. Des Weiteren wurde die Kamera-App repariert, die hin und wieder Probleme bereitete.

Neben diesen beiden Betriebssystem-Updates wurden auch WatchOS 7.1 und tvOS 14.2 präsentiert. iOS 14.2 steht ab sofort für alle kompatiblen iPhones (ab 6s beziehungsweise SE) bereit. Schlechte Nachrichten gibt es hingegen für dieses iPhone: der Support wurde nun gestrichen. Und die AirPods 3 ähneln sehr stark diesem bekannten Modell.

Neueste Videos auf futurezone.de