Digital Life 

Frech getarnte Android-Malware: Auf diese Textnachricht darfst du nicht reagieren

Eine neue Android-Malware könnte bald auch dein Smartphone bedrohen. Wir verraten, wie du dich wehren kannst.
Eine neue Android-Malware könnte bald auch dein Smartphone bedrohen. Wir verraten, wie du dich wehren kannst.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Eine fiese Android-Malware macht zurzeit die Runde. Dabei erhältst du eine Nachricht, die im ersten Moment nicht kaum verdächtig erscheint, aber gefährlich ist.

Das hat uns gerade noch gefehlt. Eine Android-Malware macht die Runde und ist in der Lage, deine Passwörter zu klauen und allerlei Schaden auf deinem Smartphone anzurichten. Ausgelöst wird sie durch eine scheinheilige Textnachricht. Wir verraten, wie du dich schützen kannst.

Trojaner: Woher kommen sie und wie wirst du sie los?
Trojaner: Woher kommen sie und wie wirst du sie los?

Android-Malware will an deine Passwörter

Schon seit einigen Jahren macht die betreffende Android-Malware den asiatischen Raum unsicher. Doch jetzt setzt der Trojaner Kurs auf die USA und die westliche Welt. Während zu Anfang nur Android-Handys betroffen waren, breitet sich die schädliche Software jetzt zusätzlich auf Apples iPhones aus. Das geht aus Berichten des Antivirus-Herstellers Kaspersky hervor.

Die besagte Android-Malware heißt "Wroba" und ist auch unter dem Namen Roaming Mantis bekannt. Sie agiert unbemerkt von dir im Hintergrund, stiehlt Daten, Passwörter, Kontaktlisten und versendet sogar SMS-Nachrichten an neue potenzielle Opfer. Ein Merkmal macht den Trojaner besonders gefährlich: Die versendete Nachricht, die dich zur Installation des Virus bewegen soll, scheint im ersten Moment völlig unverdächtig.

Hinterhältiges SMS-Phishing

Um die Android-Malware auf dein Handy zu bekommen, wird SMS-Phishing verwendet. Du erhältst eine Textnachricht, die zunächst keinen Verdacht erregt. Sie gibt an, dass ein Paket an dich versendet wurde und enthält einen Link, der dir den angeblichen Abholstandort verraten soll.

Das ist in sofern kritisch, weil auch Paketdienste wie DHL, Hermes und die Deutsche Post solche SMS-Benachrichtigungen anbieten. Wenn du kein Paket erwartest, dürfte dich das natürlich stutzig machen, doch gerade in der Corona-Zeit bestellen immer mehr Leute online. Wenn du also auf ein Paket wartest, dürfte dir eine solche Nachricht im ersten Moment kaum verdächtig erscheinen.

Wer auf den Link klickt, wird zu einer Seite weitergeleitet, auf der ein "Update" für den Browser empfohlen wird. Dieser Aufforderung solltest du jedoch auf keinen Fall nachkommen, denn die vermeintliche Aktualisierung installiert den Trojaner auf dein Smartphone. Wenn du also eine solche Nachricht erhalten solltest, empfehlen wir dringend, diese sofort zu löschen und erst gar nicht auf den Link zu klicken. Das ist der beste Schutz.

Android-Malware kann nicht nur per SMS-Phishing, sondern auch per WhatsApp erfolgen. Wenn du ein iPhone besitzt, solltest du dir diesen Artikel sorgfältig durchlesen, um zu erfahren, welche Apps du sofort von deinem Handy löschen solltest.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen