Wenn es dich schon immer nicht ganz zufrieden gestellt hat, welche Möglichkeiten dir bei Googles Smartphone-Betriebssystem hinsichtlich des Internet-Browsers von Haus aus gegeben werden, ist es jetzt höchste Zeit, sich dem Problem anzunehmen. Wir verraten dir, wie du in ein paar wenigen und einfachen Schritten bei Android den Standard-Browser ändern kannst.

Android: Standard-Browser ändern ist ganz leicht

Glücklicherweise benötigt es auf der Benutzeroberfläche des beliebten Betriebssystems nur ein paar wenige Handgriffe, um den Android-Standard-Browser zu ändern. Dies ist ganz einfach und unkompliziert über die Einstellungen deines Handys möglich.

Natürlich benötigst du anschließend noch einen passenden Ersatz, aber mit Google Chrome (sollte dieser nicht sowieso voreingestellt sein), Firefox, Dolphin und Co. hast du ein paar adäquate Alternativen zur Auswahl, die dich den staubigen Standard-Browser von Android schnell vergessen lassen dürften.

Das musst du tun, um bei Android den Standard-Browser zu ändern

Wie bereits angekündigt, sind die nötigen Schritte, um bei Android den Standard-Browser zu ändern, äußerst simpel. Dabei gehst du am besten wie folgt vor:

  1. Begebe dich in die Einstellungen deines Smartphones.
  2. Öffne nun unter dem Reiter „Apps und Benachrichtigungen“ den Tab „Standard-Apps“.
  3. Anschließend navigierst du dich zum Punkt „Browser-App“.
  4. Dort angelangt, kannst du für Android den Standard-Browser ändern und einen für dich passenden als bevorzugte Option auswählen.

Die besten Android-Browser

Bevor du deinen Android-Standard-Browser änderst, solltest du vielleicht auch wissen, für welchen Anbieter sich der Wechsel überhaupt lohnt. Chrome, sofern nicht bereits vorinstalliert, und Dolphin laden Webseiten sehr schnell und sorgen mit einer starken Synchronisierung dafür, dass du auch unterwegs auf keines deiner Lesezeichen verzichten musst.

Firefox hingegen hat mit ein paar Problemen bei der Performance zu kämpfen, eignet sich aber durch das Blockieren nerviger Pop-Ups und dem zurückhalten von Java-Elementen dennoch als hervorragende Wahl, wenn du in Zukunft bei Android auf einen alternativen Standard-Browser setzen willst.

Auch Opera ist ein kostenloser Web-Browser, der es zu einer gar nicht einmal schlechten Smartphone-Umsetzung geschafft hat. Er eignet sich ebenfalls, wenn du auf der Suche nach einem passenden Standard-Browser für dein Android-Gerät bist.

Fazit: Bei Android den Standard-Browser ändern ist ein Kinderspiel

Wie du siehst, ist es kein Hexenwerk, bei Android den Standard-Browser ändern zu können. Lediglich ein paar wenige Aktionen auf deinem Smartphone-Display sind nötig, um das lästige Problem ein für alle Mal in den Griff zu bekommen. Welche Google Chrome-Alternativen noch so richtig überzeugen können, verraten wir dir an dieser Stelle ebenfalls. Und: So kannst du auf Android ein Javascript aktivieren und ausschalten.

Neueste Videos auf futurezone.de