Digital Life 

Welches Handy passt zu mir? Wir haben die Antwort für dich parat

Apple oder Samsung? Bei der Frage "Welches Handy passt zu mir?" gibt es noch einige andere Hersteller, die dich interessieren könnten.
Apple oder Samsung? Bei der Frage "Welches Handy passt zu mir?" gibt es noch einige andere Hersteller, die dich interessieren könnten.
Foto: iStock/Ivan-balvan
Falls du dich nach einem neuen Smartphone umsiehst, stellst du dir sicher zuerst die Frage "Welches Handy passt zu mir?". Da das Angebot mittlerweile riesig ist, helfen wir dir, damit du nicht den Überblick verlierst.

Du bist auf der Suche nach einem Smartphone, das deinen Ansprüchen gerecht wird und sich ideal als dein mobiler Wegbegleiter eignet? Wir helfen dir bei der Wahl, wenn du dich fragst "Welches Handy passt zu mir?" und geben dir Tipps, wie du garantiert das richtige Modell ausfindig machst.

Das iPhone 12 und seine Versionen: Was Apple wirklich plant
Das iPhone 12 und seine Versionen: Was Apple wirklich plant

Welches Handy passt zu mir? Darauf solltest du achten

Beim Kauf eines neuen Smartphones gehört mehr dazu, als einfach nach Gefühl, Hersteller oder Design zu entscheiden. Stellst du dir die Frage "Welches Handy passt zu mir", dann solltest du definitiv ein paar Dinge im Vorfeld klären, um am Ende nicht enttäuscht zu werden.

Zuerst ist es wichtig, herauszufinden, für welchen Zweck du dir überhaupt ein smartes Mobiltelefon zulegen möchtest. Daraus fällt es dann relativ leicht, gewisse Ansprüche an das Gerät zu stellen. Sicherlich hast du auch schon eine ungefähre preisliche Vorstellung davon, was das Handy, welches zu dir passt, nicht unbedingt überschreiten sollte. Wie du die all das im Voraus für dich abklären kannst, verraten wir dir im Folgenden.

Welcher Smartphone-Typ bist du?

Um eine passende Antwort auf die Frage "Welches Handy passt zu mir?" zu finden, ist es allem voran wichtig, zu wissen, welcher Typ Smartphone-Nutzer du überhaupt bist. Damit grenzt du bereits bevor du dir Gedanken über andere Aspekte deines neuen Handys machst das Teilnehmerfeld etwas ein. Klassische Nutzerprofile sind diese:

  • als Messenger: Du benötigst dein Handy überwiegend, um Nachrichten über WhatsApp, Facebook oder andere Dienste an deine Familie, Freunde und Kollegen zu senden. Dafür reicht in der Regel ein schwächeres, aber auch preiswerteres Gerät vollkommen aus.
  • zum Zocken: Wenn du die Frage "Welches Handy passt zu mir?" damit beantworten würdest, dass du vorrangig ein Gerät zum Zocken suchst, solltest du dich nach einem leistungsstarken Vertreter auf dem Markt umsehen. Vor allem der Grafik- und Prozessor-Chip sollte die nötige Power hergeben, um stundenlang HD-Spiele auf deinem Smartphone zu daddeln.
  • zum Arbeiten: Nutzt du dein Handy seither in deinem Job, sollte es sich bei diesem um einen zuverlässigen und gut organisierbaren Wegbegleiter handeln. Viele solcher Modelle befinden sich in der oberen Mittelklasse.
  • ein bisschen von Allem: Willst du mit deinem Smartphone nicht nur Nachrichten verschicken, sondern auch arbeiten und nach Feierabend ein paar Games spielen, brauchst du einen echten Allrounder.

Die passenden Spezifikationen

Hast du erst einmal herausgefunden, welcher Smartphone-Typ du eigentlich bist, ist es an der Zeit, die entsprechenden Spezifikationen etwas genauer zu definieren. Welches Handy passt zu mir, wenn ich es vorrangig zum Fotografieren in meiner Freizeit verwenden will? Worauf muss ich achten, wenn ich lieber den ganzen Tag mit meinem Smartphone zocke? Für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche liefern die Hersteller diverse Ansätze, mit denen du, je nach Ansprüchen, zufriedengestellt werden sollst.

  • Willst du dein Handy nicht nur zum Telefonieren oder Schreiben nutzen, sondern auch mal ein längeres Video auf ihm abspielen oder ein paar Runden zocken, solltest du dich an einem großen Display orientieren. Für rein organisatorische Verwendungszwecke reicht allerdings auch ein kleineres, denn es spart Platz in deiner Tasche und wird selbst nach Stunden in der Hand nicht zu einer Last.
  • Ist dir die Verarbeitung wichtig, weil du gerne die Haptik des Geräts in deinen Händen spürst? Oder besorgst du dir nach dem Kauf sowieso eine Schutzhülle?
  • Planst du, mit deinem Smartphone auch im Urlaub traumhafte Schnappschüsse zu machen, ohne dir dafür extra eine eigene Kamera zulegen zu müssen? Dann achte darauf, dass das Handy, das zu dir passen soll, auch eine entsprechend starke Kamera mitsich bringt.
  • Ist dir das Zocken auf dem Handy ein besonderer Herzenswunsch, so solltest du dich, wie bereits erwähnt, nach einem Gerät mit einem möglichst starken Prozessor umsehen.

Das Betriebssystem

Natürlich hilft auch das schickste oder stabilste Design nichts, wenn dir die Benutzeroberfläche deines Smartphones am Ende den letzten Nerv raubt. Du kannst dir natürlich bei einem Bekannten für ein paar Minuten das Smartphone ausborgen, um zu sehen, ob du mit seinem Betriebssystem und dem dazugehörigen Interface gut zurecht kommst. Wir erklären dir aber in kurzen Worten, wie sich die Nutzeroberflächen im Einzelnen unterscheiden:

  • Android: Neben Apples Betriebssystem das wohl am stärksten verbreitete auf dem Markt. Du genießt individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und findest aufgrund der extrem hohen Nutzerzahl schnell Hilfe, solltest du einmal nicht durchblicken.
  • iOS: Das Standard-System auf Apple-Geräten. Es glänzt aufgrund seiner extrem einfachen Bedienung und ist in nahezu allen Altersklassen beliebt.
  • Windows Phone: Bei dem Betriebssystem orientiert man sich an dem klassischen Kachel-Look eines Windows-Computers.
  • Blackberry OS: Das hauseigene Betriebssystem aus dem Hause Blackberry legt besonderen Wert auf Business- und Office-Apps.

Der Preis

Noch bevor du dir die Frage stellst "Welches Handy passt zu mir?" solltest du möglicherweise abklären, welchen preislichen Rahmen du dir setzen möchtest. Die absoluten Luxus-Geräte kosten schnell einmal 600 Euro und durchbrechen mittlerweile bei einem neuen Release teilweise sogar die 1.000 Euro-Marke. Doch auch Einsteigermodelle, die oftmals nicht mehr als 200 Euro kosten, können sich sehen lassen. Mit einem Modell der Mittelklasse zwischen 200 und 500 Euro kannst du wenig falsch machen, denn meist deckt es in beide Richtungen die wichtigsten Funktionen ab.

Fazit: Ein neues Handy finden ist nicht schwer

Hast du hinsichtlich deiner Frage "Welches Handy passt zu mir?" alles abgeklärt, was bei deiner Entscheidung eine Rolle spielen könnte, kannst du ausschwärmen und dich auf dem Markt der Mobiltelefone umsehen. Der Smartphone-Test verrät dir, welche Modelle es so richtig auf dem Kasten haben. Fällt deine Wahl auf den kalifornischen Apfel-Konzern, wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten, wie du dir ein iPhone möglichst günstig kaufen kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen