Digital Life 

Klarna funktioniert nicht: Ursachen und mögliche Lösungen

Klarna funktioniert nicht? Das kannst du tun.
Klarna funktioniert nicht? Das kannst du tun.
Foto: imago images/ZUMA Press
Dein Account bei Klarna funktioniert nicht richtig und du weißt nicht wieso? Wir sagen dir, woran es liegen könnte und was du tun kannst.

Die Anzahl der Zahlungsanbieter ist in den letzten Jahren extrem stark angestiegen. Immer mehr Unternehmen bieten diesen Service an, damit das Online-Bezahlen schnell und einfach abgewickelt wird. Einer der bekanntesten und größten Anbieter ist Klarna. Die schwedische Aktiengesellschaft ist einer der führenden E-Commerce-Provider weltweit. Doch hin und wieder kann es natürlich vorkommen, dass Probleme auftauchen können. Sollte das der Fall sein und Klarna funktioniert nicht, dann gibt es mehrere Ursachen und glücklicherweise auch Lösungen. Im Folgenden beschreiben wir diese.

Online-Überweisungen schnell abwickeln: Darauf solltest du achten
Online-Überweisungen schnell abwickeln: Darauf solltest du achten

Klarna funktioniert nicht? Daran könnte es liegen

Du möchtest dir etwas aus dem Internet bestellen oder einfach dein Lieferessen bezahlen, doch Klarna funktioniert nicht. Grundsätzlich ist zu sagen, dass Klarna relativ zuverlässig ist und Probleme doch selten auftauchen. Aber das ist logischweise keine Garantie, dass immer alles reibungslos funktionieren muss. Im Grunde genommen gibt es zwei Dinge, die beim schwedischen Zahlungsanbieter hin und wieder auftreten können:

Vereinfacht gesagt, steht Klarna zwischen Händler und Käufer. Dabei dient dieser als unterstützender Zahlungsdienstleister. Hier haben Online-Shops stets die Option, Klarna als Bezahldienst anzubieten oder eben auch nicht. Somit haften die Schweden dann auch für mögliche Zahlungsausfälle. Damit das aber nicht passiert, wird bei jeder Bestellung beziehungsweise Bezahlung eine Mikrobonitäts- und Identitätsprüfung vorgenommen. Das bedeutet, dass Klarna folgende Aspekte beachtet:

  • Offene Rechnungen
  • Zahlungsverläufe älterer Bestellungen
  • Kaufbetrag des Artikels oder Dienstes
  • Informationen externer Auskunfteien

Gibt es ein Problem mit einem dieser Punkte, gewährt dir der Zahlungsanbieter den Kauf nicht. Klarna funktioniert dann nicht und du musst beispielsweise offene Rechnungen erstmal begleichen.

Login-Probleme können ebenfalls auftreten

Ein eher seltenes Problem, aber dennoch denkbar, ist ein Login-Fehler. Solltest du dich nicht wie gewohnt bei Klarna einloggen können, dann gibt es mehrere Gründe: Ein ganz banaler Punkt ist, dass du vielleicht dein Passwort vergessen hast oder dies ständig falsch schreibst. Sollte das der Fall sein, kannst du es natürlich zurücksetzen. Das kannst du auf der Webseite vornehmen.

Zudem hilft es auch manchmal, sofern deine Login-Daten korrekt sind, dass du die Cookies löschst. Ebenfalls kannst du es mit einem anderen Browser versuchen. Woran es hierbei explizit liegen könnte, ist nicht gewiss. Zur Not kannst du aber auch den Kundensupport kontaktieren. Schreibe dabei dein Anliegen an folgende Mail: service@sofort.com.

Fazit: Probleme eher überschaubar

Wenn es soweit kommen sollte und Klarna funktioniert bei dir nicht, dann gibt es eigentlich nur zwei Hauptgründe: Entweder hast du Probleme mit vorigen Käufen beziehungsweise Bezahlungen oder beim Login gibt es ein kleines Malheur. Ebenfalls sollte auch erwähnt werden, dass es auch zu internen Klarna-Sötrungen kommen kann, wobei du hier aber keinen Einfluss hast.

Wenn du also möchtest, dass Klarna funktioniert und nicht stockt, dann solltest du deine Rechnungen, Bezahlungen und Einkäufe stets im Auge behalten. Eine Alternative zu Klarna ist PayPal. Und hierfür haben wir ebenfalls einige Tipps: So kannst du nämlich bei PayPal Geld einzahlen und so musst du vorgehen, falls eine Zahlung nicht möglich ist.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen