Veröffentlicht inDigital Life

Microsoft-Konto löschen: So geht’s (mit Anleitung)

Du benutzt deinen Microsoft-Account nicht mehr und möchtest ihn dauerhaft entfernen? Wir verraten dir, wie du dein Microsoft-Konto löschen kannst – und zwar nachhaltig.

Frau sitzt im Café und tippt auf einem Laptop
Bevor du dein Microsoft-Konto löschst, solltest du einige Sachen beachten. © imago images / Panthermedia

Um die zahlreichen Dienste von Microsoft zu nutzen, benötigst du in der Regel nicht unbedingt ein Microsoft-Konto. Nutzt du deine Microsoft-E-Mai-Adresse nicht, so kann sie für dich zur Belastung werden, etwa weil sich E-Mails dort stapeln. Außerdem sollte man Accounts, die man definitiv nicht nutzt aus Sicherheitsgründen entfernen. Im Folgenden erfährst du daher, wie du dein Microsoft-Konto löschen kannst.

Bevor du dein Konto abschaltest

Mittlerweile ist Microsoft mehr als nur ein beliebiges Konto. Der Konzern hat sich darum verdient gemacht, mehre Dienstleistungen und Apps mit nur einem Account zu verknüpfen. Bevor du also dein Microsoft-Konto löschst, solltest du dir Gedanken darüber machen, womit dein Account überall verknüpft ist. Der Entwickler zeigt dir auf seiner Support-Seite sämtliche Optionen an, die für dich in Frage kommen. Zu den wichtigsten verknüpften Daten gehören:

  • OnDrive-Dateien
  • Xbox Live-Dateien/ Gamertags
  • Skype-ID inklusive den damit verbundenen Kontakten
  • die E-Mail-Adresse und E-Mail-Konten von Outlook.com, Hotmail, Live und MSN-E-Mail

Im Folgenden zeigen wir dir auf, was du machen solltest, bevor du dein Konto endgültig löschst:

  1. Wenn du noch Guthaben auf deinem Microsoft-Konto hast, solltest du dieses aufbrauchen, bevor du es löscht.
  2. Bestehende Abonnements wie Microsoft 365, OneDrive, Xbox Live Gold oder dein Outlook-Konto solltest du beenden.
  3. Mit einer Abwesenheitsnotiz in Outlook kannst du deinen Kontakten deine neue E-Mail-Adresse mitteilen.
  4. Deine OneDrive-Cloud verliert alle Daten, nachdem du dein Microsoft-Konto vollständig gelöscht hast. Daher solltest du Mails, Fotos, Dokument- und Video-Dateien vorher herunterladen und auf einem externen Datenträger sichern.
  5. Bestehende Geräte, wie ein Windows-Telefon oder deine Xbox-Konsole funktionieren mit einem Microsoft-Konto besser als ohne. Für diese externen Geräte empfiehlt sich auch die Erstellung eines extra dafür vorgesehenen Microsoft-Kontos.

Microsoft-Konto löschen: So geht’s

Der Vorgang scheint zunächst etwas verwirrend, da es die tatsächliche Option „Microsoft-Konto löschen“ gar nicht gibt. Und trotzdem kannst du dich dauerhaft von deinem Microsoft-Konto verabschieden – es dauert nur ein wenig und du solltest eine wesentliche Sache dabei beachten. Gehe so vor, wenn du deinen Account dauerhaft entfernen willst:

  1. Rufe die Microsoft-Webseite auf und melde dich mit deinen Konto-Daten an.
  2. Klicke nun auf dein Profil und wähle „Konto anzeigen“ aus.
  3. Auf der nächsten Seite gehst du nun auf „Sicherheit und Datenschutz“.
  4. Unter „Kontosicherheit“ klickst du nun auf den Reiter „Weitere Sicherheitseinstellungen“.
  5. Nun öffnet sich eine neue Seite mit dem Titel „Konto schützen“.
  6. Hier musst du mit deiner hinterlegten E-Mail-Adresse oder Handy-Nummer einen Sicherheitscode anfordern. (Tipp: Überprüfe auch deinen Spam-Ordner)
  7. Gebe nun den Sicherheitscode in das markierte Feld ein und klicke auf „Code senden“.
  8. Die nächsten Schritte zum schnelleren Erhalten von Sicherheitscodes kannst du nun überspringen.
  9. Du wirst nun auf die Seite „Sicherheitseinstellungen weitergeleitet“.
  10. Scrolle bis zum Ende der Seite bis du zum Unterpunkt „Schließen Ihres Kontos“ gelangst.
  11. Nun klickst du auf „Eigenes Konto schließen“.
  12. Es folgen einige Bestätigungsseiten mit Belehrungen, die du allesamt bestätigen musst.

Im allerletzten Schritt musst du noch einen Grund für die Schließung deines Kontos angeben.

Was geschieht nun?

Du hast nun beantragt dein Microsoft-Konto zu löschen. Nach der Schließung bekommst du einen Link zugesandt, mit dem du dein Konto, wenn du möchtest, wiederherstellen kannst.

Rufst du diesen Link innerhalb der nächsten 60 Tage nicht auf, wird dein Microsoft-Konto vollständig gelöscht.

Pro & Contra: Microsoft-Konto

Die Frage ist nun, wann es wirklich an der Zeit ist, dein Microsoft-Konto zu löschen. Ein Account lohnt sich vor allem für Besitzer:innen eines Windows-PCs. Kaufst du dir zum Beispiel einen neuen Microsoft-Computer, ist die Datensynchronisation mit dem Microsoft-Konto kinderleicht. Bist du nicht im Besitz eines Windows-Computers und nutzt du die Microsoft-Dienste mit einer externen E-Mail-Adresse, kannst du deinen Account dauerhaft löschen.

Fazit: Microsoft-Konto löschen innerhalb von 60 Tagen

Die Regel des 60-Tage-Wartens ist etwas ungewöhnlich, doch immerhin kannst du dein Microsoft-Konto so dauerhaft löschen. Befolge einfach unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung. Du möchtest am liebsten gar keine Microsoft-Dienste mehr verwenden: Diese Microsoft Office-Alternativen sind einen Blick wert.

Selbstverständlich haben wir aber auch eine Anleitung dafür, wenn du ein neues Microsoft-Konto erstellen möchtest.

Quellen: eigene Recherche, Microsoft Support

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.