Der Router-Hersteller FritzBox scheint sich für das Jahr 2021 viel vorgenommen zu haben. Nachdem erst kurz zuvor Laborversionen für die FritzBoxen 7590 und 7490 erschienen sind, legt die Firma AVM aus Berlin jetzt nach und bringt für das Modell FritzBox 7530 ein FritzBox-Update heraus.

Neues FritzBox-Update sorgt für besseres WLAN

Wer eine FritzBox 7530 sein eigen nennt, kommt seit dem 21. Januar 2021 in den Genuss der Vorteile eines neuen FritzBox-Updates. Die Aktualisierung des Routers sorgt dafür, dass dein WLAN zu Hause zukünftig noch stabiler läuft und behebt zudem eine Menge kleiner Fehler.

Mit der neuen Firmwareversion 07.24-85384 profitiert die FritzBox 7530 von vielen der Änderungen, die auch die Modelle 7590 und 7490 schon vor einigen Tagen erhalten haben. Als komplett neue Funktion wird jetzt „Telekom CompanyFlex SIP-Trunk“ unterstützt. Für Privatpersonen ist das in den meisten Fällen aber eher uninteressant, da das Feature meist von Unternehmen genutzt wird. Viel spannender ist die Tatsache, dass die generelle Stabilität des WLAN verbessert wurde.

— FRITZ!Box (@AVM_DE) January 21, 2021

Mit der neuen Firmwareversion 07.24-85384 profitiert die FritzBox 7530 von vielen der Änderungen, die auch die Modelle 7590 und 7490 schon vor einigen Tagen erhalten haben. Als komplett neue Funktion wird jetzt „Telekom CompanyFlex SIP-Trunk“ unterstützt. Für Privatpersonen ist das in den meisten Fällen aber eher uninteressant, da das Feature meist von Unternehmen genutzt wird. Viel spannender ist die Tatsache, dass die generelle Stabilität des WLAN verbessert wurde.

Im Folgenden findest du alle Neuerungen im Überblick:

  • Neue Funktion: Telekom CompanyFlex SIP-Trunk
  • Stabilität des WLAN verbessert
  • Stabilität von verschlüsselter Telefonie verbessert
  • Supervectoring 35B verbessert
  • „Diagnose/Funktion“-System verbessert

Eine Übersicht über alle behobenen Fehler kannst du auf der Übersichtsseite des Fritz-Labors finden.

Auch Repeater erhalten kleine Verbesserungen

Doch nicht nur das 7530-er-Modell, sondern auch die Repeater dürfen sich über ein kleines Update freuen. Das betrifft die Modelle Fritz!Repeater 3000, 2400 und 1750E. Hier wurden aber größtenteils Fehlerkorrekturen vorgenommen, wie beispielsweise ein Bug mit der Support-Webseite und falsche Geschwindigkeitsanzeigen der LAN-Anschlüsse.

Du willst auch von dem neuen FritzBox-Update profitieren? Wir verraten dir, wie du eine FritzBox einrichten und ohne große Probleme schneller machen kannst. Mit der App „BoxToGo“ kannst du das beste aus deinem Router herausholen und machst dir die Kontrolle besonders einfach.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.