Digital Life 

Windows 10 zurücksetzen geht nicht? Das könnten die Gründe sein

Das kannst du vornehmen, wenn du Windows 10 zurücksetzen willst, es aber nicht klappt.
Das kannst du vornehmen, wenn du Windows 10 zurücksetzen willst, es aber nicht klappt.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Es gibt mehrere Gründe dafür, einen harten Reset durchzuführen. Möchtest du Windows 10 zurücksetzen, doch es geht nicht wie erhofft, dann gibt es mehrere Ursachen.

Solltest du ein größeres oder gar unlösbares Problem mit deinem Laptop oder PC haben, dann kannst du diesen auch komplett resetten. Dafür gibt es die Funktion "Diesen PC zurücksetzen". Allerdings kann es vorkommen, dass es nicht so funktioniert wie erhofft. Wenn du also deinen Windows 10 zurücksetzen willst, doch es geht nicht, dann gibt es einige Gründe dafür. Im Folgenden sagen wir dir, woran es liegen könnte und was du dagegen tun kannst.

Windows 10 zurücksetzen geht nicht? Das kannst du tun
Windows 10 zurücksetzen geht nicht? Das kannst du tun

Windows 10 zurücksetzen: Geht nicht, gibt’s nicht

Wer Windows-Nutzer ist, wird wissen, dass PCs mit diesem Betriebssystem grundsätzlich solide sind. Dennoch kann es auch vorkommen, dass Probleme auftauchen können, die schier unlösbar sind. Ein harter Reset kann häufig Abhilfe schaffen, damit das Malheur behoben wird. Aber auch der Reset ist nicht frei von Fehlern. Hin und wieder kann auch dieser fehlschlagen. Sollte es also soweit kommen, dass du Windows 10 zurücksetzen willst, es geht aber nicht, kannst du diese Tricks anwenden:

#1 SFC-Befehl

Der SFC-Befehl ist im Grunde genommen das Systemdatei-Überprüfungsprogramm von Windows. Das kannst du anwenden, wenn du nach beschädigten Softwares suchen möchtest. Das hilft meistens, wenn dein Laptop beziehungsweise Computer hin und wieder abstürzt, einzelne Funktionen nicht mehr ordnungsgemäß arbeiten oder schlicht das Zurücksetzen des Betriebssystems nicht funktioniert. Und so musst du für den Befehl vorgehen, um zu sehen, ob etwas beschädigt ist:

  1. Gib in die Suchleiste unten "Eingabeaufforderung" ein und öffne sie.
  2. Anschließend schreibst du "sfc/scannow" ein. (Ohne Anführungszeichen)
  3. Nun wartest du, bis die Überprüfung zu 100 Prozent abgeschlossen ist.
  4. Abschließend wird die angezeigt, ob eine Datei beschädigt oder ob alles in Ordnung ist.

#2 Wiederherstellungsmodus aufrufen

Du hast auch die Möglichkeit, ohne von einem Wiederherstellungslaufwerk zu booten, die Windows-Wiederherstellungsumgebung aufzurufen, um eine automatische Reparatur vorzunehmen. Damit bei Windows 10 das Zurücksetzen geht und nicht hakt, kannst du das hier anwenden:

  1. Starte deinen PC neu und halte währenddessen die Umschalttaste gedrückt.
  2. Anschließend müsste ein neues Fenster erscheinen. Klicke auf "Erweiterte Optionen" und dann auf "Problembehandlung".
  3. Danach klickst du wieder auf "Erweiterte Optionen" und schließlich auf "Starthilfe".

#3 Befehle über Eingabeaufforderung

Ebenfalls hilfreich kann es sein, wenn du einen Reset-Fehler über die Eingabeaufforderung lösen möchtest. Hierfür musst du zuerst in die Einstellungen und einen Neustart anfordern. Über den Punkt "Problembehandlung" geht es dann um die Befehle in der Eingabeaufforderung. Wie das genau funktioniert, kannst du hier nachlesen.

Fazit: Du hast mehrere Möglichkeiten

Falls du Probleme mit dem Windows-Reset haben solltest, kannst du die obigen Punkte alle anwenden. Entweder du suchst nach einer beschädigten Datei oder versuchst den Fehler über mehrere Befehle in der Eingabeaufforderung zu beheben, damit bei Windows 10 das Zurücksetzen geht und nicht mehr klemmt. Nachfolgend kannst du hier herausfinden, wie du einen PC oder ein Laptop resetten kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen