Digital Life

Google-Suche: Neue Funktion soll verhindern, dass du nur Überschriften liest

Google-Suchen enden oft ohne einen Klick, weil Nutzer:innen in vielen Fällen nur die Überschrift lesen.
Google-Suchen enden oft ohne einen Klick, weil Nutzer:innen in vielen Fällen nur die Überschrift lesen.
Foto: pixelshot via Canva.com
Viele Google-Suchen enden nicht mit einem Klick, weil Nutzer:innen häufig nur die Überschrift lesen. Um das zu verhindern, hat Google ein hilfreiches Tool entwickelt.

In der Vergangenheit hatte der Internetriese viel damit zu kämpfen, dass viele Google-Suchen nicht mit einem Klick enden, weil viele Nutzer:innen nur die Überschriften lesen. Eine clevere Lösung soll das in Zukunft verhindern.

Google Earth installieren: Bei allen gängigen Betriebssystemen möglich
Google Earth installieren: Bei allen gängigen Betriebssystemen möglich

Google-Suchen enden oft ohne Klick

Jeden Tag werden über die Google-Suche Hunderte Millionen von Suchanfragen gestellt. Leser:innen beziehen nicht nur ihre Informationen von Google, sondern lesen dort auch Nachrichten, schauen Videos an oder tätigen ihre Online-Einkäufe. Vielleicht hast du sogar diesen Artikel in der Google-Suche gefunden.

In der Vergangenheit hat sich jedoch gezeigt, dass die Informationsbeschaffung in unserem Zeitalter sehr schnelllebig ist. Oftmals führt das dazu, dass Nutzer:innen bei Google nur die Überschriften lesen und dadurch manchmal wichtige Informationen nicht richtig finden oder einfach verpassen.

Google will nicht, dass du nur Überschriften liest

Für Google ist das ein großes Problem, denn Klicks auf ihre Suchergebnisse sind ihr täglich Brot, mit dem der Konzern sein Geld verdient. Um sich selbst, aber auch dir zu helfen, Informationen besser zu erreichen und zu verarbeiten, hat der Internetriese eine clevere und hilfreiche neue Funktion für den Chrome-Browser entwickelt, der von einem Großteil der Internetnutzer:innen verwendet wird.

Neue Funktion für Chrome soll Abhilfe schaffen

Wenn du in der Google-Suche einen interessanten Artikel liest, kannst du zukünftig eine bestimmte Textstelle markieren und einen Link erstellen, der genau die entsprechende Passage anzeigt, anstatt klassisch die Überschrift und das Vorschaubild. Dazu musst du auf dem Computer nur rechtsklicken und die Option "Copy Link to Text" auswählen. Bei Android heißt die Funktion "Chrome Share text Highlights on Android", berichtet das Magazin SmartDroid. Davon erhofft sich Google, dass mehr Menschen auf Links klicken und mehr Zeit in Artikeln verbringen, weil es so einfacher fällt, sich in Dinge hineinzulesen.

Noch ist die Funktion nur für Desktop- und Android-Nutzer:innen verfügbar, die die Chrome-Version 90 verwenden. Der Rollout geht außerdem nur langsam vonstatten, weshalb du unter Umständen noch auf das neue Tool warten musst. Auf lange Sicht ist die neue Funktion aber ein cleverer Weg, der auch von den Anbietern andere Browser übernommen werden könnte. Halte also die Augen offen und probiere die neue Google-Funktion bei Gelegenheit aus.

Das ist jedoch nicht die einzige Neuerung, an der Google tüftelt. Unter anderem will der Internetgigant auch die SMS auf Android-Handys durch ein moderneres Format ablösen. Wusstest du, dass ein Symbol in der Google-Suche eine geheime Funktion versteckt? Wir verraten dir, wie du sie entdecken und nutzen kannst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de