Die aktuelle Version von macOS trägt den Namen „Big Sur“ und macht das Arbeiten mit Apples Betriebssystem durch viele kleine Details noch angenehmer und besser. Wir verraten dir heute einige Tricks, die du kennen solltest, mit denen du noch effektiver an deinem Apple Mac arbeiten kannst.

macOS-Tipps für den Alltag

Mit „Big Sur“ hat Apple im November 2020 ein wichtiges Hauptupdate für das Betriebssystem macOS veröffentlicht. Teil seines Inhalts war nicht nur das „größte Safari-Update aller Zeiten“, sondern auch eine Menge nützlicher Features, die dir die tägliche Arbeit deutlich erleichtern sollen.

Aus diesem Grund haben wir dir eine Liste mit den besten Tipps und Tricks für macOS zusammengestellt, die du unbedingt kennen solltest, um das volle Potenzial des Betriebssystems ausnutzen zu können.

Tipp #1: Deine zuletzt verwendeten Programme

Wusstest du, dass das Dock deines Apple Macs über eine dynamische Funktion verfügt, die dir immer deine zuletzt verwendeten Apps anzeigt? Das ist durchaus nützlich und spart dir Zeit und Frust, beispielsweise wenn du Programme sehr häufig verwendest oder einmal aus Versehen ein Fenster geschlossen hast, dass du eigentlich noch brauchtest. Du kannst sie in den Systemeinstellungen unter „Dock & Menüleiste“ aktivieren.

Tipp #2: Richte deine Fenster aus

Wenn du häufig in mehreren Fenstern gleichzeitig arbeitest, dann kannst du sie in einer kachelförmigen Anordnung ausrichten und so den Platz auf deinem Display optimal ausnutzen. Dazu musst du lediglich eines deiner Fenster an den Bildschirmrand oder den Rand eines anderen Fensters ziehen. Dort bewegst du es über einen kleinen Widerstand und schon passen sich deine Fenster automatisch auf die ideale Größe an.

Tipps #3: Der schnelle Fensterwechsel

Neben der Anordnung der Fenster hast du auch die Möglichkeit, mit einer besonderen Tastenkombination schnell zwischen deinen offenen Fenstern hin- und herzuwechseln. Besonders bei der Arbeit im Home Office ist diese Funktion immer wieder von großem Nutzen. Doch was ist das Apple-Äquivalent zur ikonischen Windows-Tastenkombination „Alt + Tab“? Unter macOS Big Sur musst du dafür lediglich die zwei Tasten „cmd + [´] „. Wenn du noch eine ältere Version wie macOS Catalina verwendest, ist die Kombination stattdessen „cmd + [

Tipp #4: Deine Programme in die Seitenleiste

Wenn du den Explorer verwendest, ist dir auf der linken Seite bestimmt schon die nützliche Schnellzugriffsleiste aufgefallen, mit der du schnell zu wichtigen Knotenpunkten wie deinen Programmen, deinem Schreibtisch oder deinen Downloads springen kannst. Doch wusstest du, dass du auch eigene Programme in der Seitenleiste ablegen kannst? Wenn du eine Anwendung sehr häufig verwendest, musst du es nur markieren und im Menü unter „Ablage“ die Option „Zur Seitenleiste hinzufügen“ auswählen.

Wenn du mehr Ordnung auf deinem Apple-Mac schaffen willst, haben wir hier eine Anleitung für dich, wie du unter macOS unnötige Programme von deiner Festplatte entfernst. Wenn gar nichts mehr geht, hilft es nur noch, deinen Mac neu aufzusetzen. Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie das geht.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.