Veröffentlicht inDigital Life

Arbeitsspeicher erweitern: Funktioniert im Handumdrehen

Ist dein PC oder Laptop zu langsam, kannst du deinen Arbeitsspeicher erweitern. Hier erfährst du, wie du dafür vorgehen musst.

Jemand wechselt RAM.
So kannst du deinen Arbeitsspeicher erweitern. Foto: Getty Images/Daniil Dubov

PCs und Laptops besitzen alle einen Arbeitsspeicher, der auch RAM (Random Access Memory) genannt wird. Dieser ist vor allem deshalb wichtig, weil du schneller auf häufig genutzte Daten zugreifen kannst. Sollte es aber der Fall sein, dass dein Gerät tempotechnisch schwächelt, dann kannst du dagegen etwas tun. Hier hilft es, den Arbeitsspeicher zu erweitern. Wie das funktioniert und was du dabei beachten musst, erfährst du im Folgenden.

Arbeitsspeicher erweitern: Deshalb ist es sinnvoll

Der Arbeitsspeicher (RAM) ist einer der wichtigsten Bestandteile eines PCs beziehungsweise Laptops. Ohne diesen würden sehr viele Dinge nicht funktionieren. Der RAM ist mehr oder weniger auch für die Geschwindigkeit deines Geräts verantwortlich. Wer beispielsweise nur im Internet surft, braucht keinen großen Arbeitsspeicher. Solltest du aber eine Gamer:in sein oder deinen PC oder Laptop für andere Zwecke nutzen, ist es meist ratsam, den Arbeitsspeicher zu erweitern.

Der Arbeitsspeicher fungiert dabei als eine Art Kurzzeitgedächtnis deines PCs oder Laptops. Hier werden häufig genutzte Daten kurz gespeichert und dann später gelöscht. Was genau ein RAM ist, kannst du unter anderem bei uns nachlesen. Nun aber soll es darum gehen, wie du deinen Arbeitsspeicher erweitern kannst.

So funktioniert das Erweitern am PC

Vorneweg gesagt: Falls du deinen Arbeitsspeicher erweitern möchtest oder sogar musst, dann brauchst du nicht zwingend einen Profi an deiner Seite. Das Erweitern kann auch in Eigenregie durchgeführt werden. Ist dir dein Arbeitsspeicher zu klein beziehungsweise dein Gerät zu langsam, dann musst du folgende Schritte befolgen, um den RAM an einem PC zu erweitern:

  1. Schalte deinen PC aus und ziehe den Netzstecker vom Strom.
  2. Öffne anschließend das Gehäuse des Rechners.
  3. Nun musst du nach dem RAM suchen. Dieser ist rechteckig und nicht besonders groß.
  4. Anschließend musst du die Klammern lösen. Achte dabei, dass du auf keinen Chip kommst. Ziehe den Arbeitsspeicher vorsichtig nach oben heraus.
  5. Setze nun den neuen Arbeitsspeicher ein und raste ihn mit den Clips beziehungsweise Klammern wieder ein. Bei einigen Modellen rasten sie automatisch ein, bei anderen hingegen musst die Clips selbst „zuklappen“.
  6. Schließe abschließend wieder das Gehäuse, stecke deinen PC an den Strom und fahre diesen einfach wieder hoch.

Das musst du bei einem Laptop beachten

Auch an deinem Laptop kannst du den Arbeitsspeicher erweitern. Und das funktioniert so:

  1. Schraube die Rückseite deines Laptops auf. Meist musst du nicht die komplette Rückseite abbauen. Falls ein rechteckiges Symbol mit Strichen abgebildet ist, dann solltest du nur diesen Teil aufschrauben.
  2. Im nächsten Schritt musst du die Clips an der Seite des Arbeitsspeichers lösen.
  3. Nimm den alten RAM vorsichtig heraus und setze den neuen ein.
  4. Drücke vorsichtig darauf, damit der neue Arbeitsspeicher in die Halterungen beziehungsweise Clips einrastet.

Fazit: Kein großes Unterfangen

Willst du deinen Arbeitsspeicher erweitern, dann ist es kein großes Problem, diesen zu wechseln. Befolge die obigen Anleitungen und der RAM ist im Handumdrehen getauscht. Falls du dich gefragt hast, welchen RAM du hast, dann kann unsere Anleitung dir weiterhelfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.