Digital Life

Siri, Alexa, Google Assistant: Sprachassistenten drohen starke Einschränkungen

Ärger im Paradies: Sprachassistenten von Google, Apple und Amazon könnten zukünftig durch mehr Regeln eingeschränkt werden.
Ärger im Paradies: Sprachassistenten von Google, Apple und Amazon könnten zukünftig durch mehr Regeln eingeschränkt werden.
Foto: Google, Apple, Amazon, Popular Logos, Roundicons Pro, Icon54 [M] via Canca.com
Hast du einen Sprachassistenten wie Siri, Alexa oder den Google Assistant zu Hause? Diese werden jetzt von neuen Regulierungen durch die Politik bedroht.

Sprachassistenten wie Siri von Apple, Alexa von Amazon oder der Google Assistant sind nützliche kleine Helfer im Alltag, die in immer mehr Haushalten zum Einsatz kommen. Die Politik befürchtet jedoch einen unfairen Markteinfluss und drängt deshalb auf Regulierungen, die deinen Assistenten einschränken könnten.

Google Home vs. Alexa: Diese Smart-Speaker lohnen sich wirklich
Google Home vs. Alexa: Diese Smart-Speaker lohnen sich wirklich

Sprachassistenten boomen wie nie

Der Mark für Smart-Home-Produkte boomt und immer mehr Menschen setzen auf Sprachassistenten in ihren Haushalten. Siri, Alexa und der Google Assistant kümmern sich darum, dass du rechtzeitig aus dem Bett kommst, dienen als Ersatz, wenn die Fernbedienung des Fernsehers mal wieder verschwunden ist, kontrollieren, ob du den Herd ausgeschaltet hast und können sogar für dich einkaufen.

Doch der Politik will das so gar nicht gefallen. Eine Marktuntersuchung zum Internet of Things (IoT) legt nahe, dass der enorme Einfluss der drei größten Anbieter auf dem Markt, Apple, Amazon und Google, dazu missbraucht werden könnte, um den Markt zu manipulieren, was zu Nachteilen für Verbraucher:innen und anderen Firmen werden könnte.

Das betrifft laut der Untersuchung nicht nur Sprachassistenten, sondern auch andere Smart-Home-Geräte sowie Wearables und auch Smartphones. Ein abschließender Bericht soll im Jahr 2022 erscheinen.

Drohen Regulierungen für Siri & Co.?

Die Europäische Kommission will sich dann mit dem Problem auseinandersetzen, wie die Marktmacht der mächtigen Sprachassistenten reguliert werden kann. Wie das IT-Fachmagazin golem berichtet, könnten die Ergebnisse des Abschlussberichtes beispielsweise in den geplanten Gesetzentwurf für digitale Märkte einfließen oder aber dazu führen, dass die EU auf Regulierungen setzt, um das Wettbewerbsrecht nicht zu gefährden. In diesem Fall könnten deinen Sprachassistenten Einschränkungen erwarten.

Diese 7 Tricks für deinen Google-Assistant solltest du unbedingt kennen. Die Apple-Assistentin Siri hat mit einem Update für Apple-Kopfhörer endlich eine langersehnte Funktion erhalten. Wusstest du, dass du Philipps Hue mit deiner Alexa verbinden kannst? Wir verraten dir, wie das funktioniert.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de