Du hast deine iPhone-Kopfhörer eigentlich immer problemlos genutzt und plötztlich passen sie nicht mehr in die Buchse von Apple oder anderen Handys? Tatsächlich kann es passieren, dass der Kopfhörer-Eingang blockiert ist. Wie du das herausfindest und was du jetzt machen kannst, erfährst du hier.

Apple: iPhone-Kopfhörer passen nicht mehr

Die neuen Handys von Apple werden gar nicht mehr mit Kopfhörerbuchse produziert. Bist du jedoch im Besitz eines iPhone 7 oder älter oder nutzt die iPhone-Kopfhörer für ein anderes Handy (sie sind nämlich kompatibel), dann kann es im seltenen Fall passieren, dass der Stecker nicht mehr in den Eingang passt.

Bevor du dich auf Entdeckungstour in der Kopfhörerbüchse machst, solltest du noch ein letztes Mal versuchen deine iPhone-Kopfhörer einzuführen. Manchmal klemmt der Eingang nämlich. Wende dieses Mal ganz vorsichtig etwas mehr Druck an. Gehen die Kopfhörer von Apple immernoch nicht rein, solltest du dich auf die Suche nach einem Fremdkörper oder Defekt machen.

Wenn ein Fremdkörper in der Buchse steckt

Es kommt manchmal vor, dass sich ein ganz kleines Objekt in deine Kopfhörerbuchse verirrt und darin stecken bleibt. Zunächst solltest du untersuchen, ob das blockierende Teilchen nicht von der Kopfhörerklinke abgebrochen ist. Vergleiche die Kopfhörerklinke deiner iPhone-Kopfhörer mit einem anderen Kopfhörerstecker. Sehen die beiden weitgehend identisch aus, ist kein Stück der Ohrhörer abgebrochen.

Nun solltest du versuchen mit einer Taschenlampe in die Kopfhörerbuchse hineinzuleuchten. Oftmals kannst du auf diese Art Fremdkörper in der Buchse entdecken. In seltenen Fällen kann sich zum Beispiel ein kleines Steinchen in den Kopfhörer-Eingang verlieren. Die Frage ist nun, wie du es herausbekommst.

Hast du einen saugstarken Staubsauger, kannst du versuchen, den Fremdkörper aus deiner Buchse herauszusaugen. Du kannst im Vorhinein auch testen, den Sitz des Objekts mit einer Nadel aufzulockern. Manchmal fällt das Teilchen von selbst hinaus, wenn es vorsichtig ausgelockert wird. Wichtig ist jedoch, dass der Gegenstand sehr spitz und filigran ist, weil du den iPhone-Kopfhörer-Eingang sonst beschädigen könntest. Hast du mit Staubsauger und Nadel oder ähnlichem Gegenstand kein Glück, hilft der Weg zum Servicecenter.

Wenn die Kontaktplatten verbogen sind

Hast du oftmals Kopfhörer eines anderen Herstellers für dein Apple-Handy verwendet oder die Klinke etwas grob in den Eingang geführt hast, kann es sein, dass du deine Kontaktplatten verbogen hast und diese nun in die Buchse hineingreifen. In diesem Fall passen die iPhone-Kopfhörer nicht mehr in das Handy. Leider kannst du in dem Fall selbstständig nicht sicher genug agieren und solltest dich mit deinem Smartphone an Fachpersonal wenden.

Fazit: Sicherheitshalber an Fachpersonal wenden

Die vorgestellten Selbstmaßnahmen führst du generell auf eigenen Gefahr durch. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du im Falle eines Hardwarefehlers wie Problemen mit den iPhone-Kopfhörern bei Apple und anderen Handys immer das zugehörige Fachpersonal kontaktieren. Alternativ wäre dies der Zeitpunkt, um auf Bluetoothkopfhörer umzusteigen. Dieser Bluetooth-Kopfhörer-Test zeigt dir die besten Modelle. Möchtest du zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig verwenden, dann geht das so.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.