Noch immer sind die recht frischen Online-Broker für viele interessierte Anleger oder auch jene, die erst in die Welt der Aktien und ETF einsteigen wollen, ein Mysterium. Oft stellt sich dann die Frage, ob Apps wie die von Trade Republic sicher sind. Einerseits haben Interessenten Sorge um ihr Geld, welches sie zum Traden einzahlen, auf der anderen Seite steht auch die eigentliche Sicherheit der App beziehungsweise der Schutz vor Kriminellen. Wir versuchen im Folgenden, eine Antwort auf die Frage zu finden.

Ist Trade Republic sicher? Was dafür und was dagegen spricht

Geht es um das Thema Geld, so sind die Menschen sich meist ähnlich: Sicherheit ist ein großes Thema, für welche von den jeweiligen Anbietern, die mit deinem Geld arbeiten, gesorgt werden muss. Nicht anders ist es bei sogenannten Neo Brokern wie Trade Republic und Co., die in den vergangenen Jahren besondere Beliebtheit genießen konnten. Doch ist Trade Republic sicher? Und wie wird dir eine solche Sicherheit gewährleistet?

Es ist also durchaus verständlich, dass sich potentielle Anleger fragen, ob Trade Republic, was die Einlagensicherung betrifft, auch wirklich dem Standard der Konkurrenz entspricht. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir uns für dich schlau gemacht und präsentieren dir unsere Erfahrungen nachfolgend.

Die Sicherheit deines Cash-Guthabens

Ob Trade Republic sicher ist oder nicht, kann ein kurzer Blick auf die Art der Verwaltung deines Cash-Guthabens verraten. Trade Republic betreibt zumindest selbst kein eigenes Einlagengeschäft. Verständlicher formuliert bedeutet dies, dass das von dir eingezahlte Geld gar nicht von dem Online-Broker verwaltet wird, sondern man stattdessen mit einer externen Institution, der Berliner solarisBank AG, zusammenarbeitet. Dabei werden, allem voran, um die Verwaltungskosten zu minimieren, alle Einlagen auf einem Treuhandsammelkonto zusammengeführt, anstatt jedem Kunden ein eigenes Konto zur Verfügung zu stellen.

Dies beeinflusst die Sicherheit deiner individuellen Einlagen jedoch keineswegs negativ. Die solarisBank AG wird stets von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz BaFin, kontrolliert. Alle Einlagen genießen dabei die Vorteile der gesetzlichen Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro pro Kunde. Hinzu kommt die strikte Trennung des Vermögens und des Online-Brokers, sodass selbst im Falle einer Insolvenz kein Weg zu deinem Geld führt.

Die Sicherheit der Wertpapiere

Die Frage danach, ob du dir bei Trade Republic sicher sein kannst, ist natürlich damit nur teilweise beantwortet, denn auch deine Wertpapiere sollten gut geschützt sein. Trade Republic verfügt zumindest über eine Lizenz für das Depotgeschäft. Dies bedeutet, dass die Depots der Kunden vom Broker selbst verwaltet werden, anstatt sie bei einer Depotbank zu hinterlegen. An dieser Stelle greift die Kontrolle der BaFin auch für Trade Republic. Deswegen gilt trotz des Online-Konzepts der gleiche Schutz für die Wertpapiere der Anleger wie bei einer regulären Depotbank.

Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften werden mit mindestens 90 Prozent, aber maximal bis zu einem Wert von 20.000 Euro, geschützt. Auch davon betroffen sind Dividenden oder Verkaufserlöse, die noch nicht auf dem zuvor angeschnittenen Treuhandsammelkonto verrechnet worden sind. Hierbei ist zu beachten, dass im Falle einer Insolvenz von Trade Republic Anleger:innen weiterhin im Besitz dieser bleiben würden. Sollte der Broker nicht in der Lage sein, die Wertpapiere herauszurücken, greift statt der Einlagensicherung die gesetzliche Anlegerentschädigung. Diese gewährleistet im Falle des Falles einen Schutz für Kunden, jedoch ebenfalls lediglich bis zu einer Höhe von 20.000 Euro.

Trustpilot, Focus und Co.: So sicher ist Trade Republic

Unabhängig von der gesetzlichen Grundlage, die Anleger:innen vor einem Missbrauch ihrer Wertpapiere und finanziellen Einlagen schützen soll, verrät einem auch ein Blick auf einschlägige Portale wie Focus Online, Trustpilot und andere, ob man bei Trade Republic sicher gehen kann. Focus Online bewertet Trade Republic im „SicherheitsCheck“ mit der Note 1,8 und stellt vor allem die Deutsche EInlagensicherung und die Zwei-Faktor-Identifizierung als Indikatoren für die Sicherheit heraus. Auf Trustpilot zeichnet sich aus fast 13.000 Bewerrtungen, von denen 73 Prozent als „hervorragend“ eingingen, ebenfalls ein positives Bild ab. Wenn du dich trotzdem nach einer Alternative umsiehst, haben wir hier fünf Aktien-Apps für dich als Alternative. Und wie du ganz im Stil von Top-Tradern clever in Aktien investieren kannst, verraten wir dir ebenfalls.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.