Jüngst wurden erste Screenshots von Microsofts kommendem Windows 11-Betriebssystem veröffentlicht, welche uns einen ersten Einblick verschaffen. Darauf zu erkennen: Es könnte ein alternatives und neues Startmenü auf uns zukommen, aber auch andere Veränderungen lassen sich erspähen.

[kaltura-widget uiconfid=“23465247″ entryid=“0_47vijqbr“ width=“100%“ height=“56.25%“ responsive=“true“ hoveringControls=“true“ isplaylist=““ /]

Windows 11: Leak offenbart erste Eindrücke

Ursprünglich wurden die Screenshots von Microsofts neuem Betriebssystem, Windows 11, auf der chinesischen Seite Baidu gepostet, doch mittlerweile gingen sie bereits um die ganze Welt. Darauf zu sehen: Vor allem hinsichtlich der Anordnung und Aufmachung der Benutzeroberfläche haben die Entwickler Hand angelegt. Die Veränderungen erinnern stark an Windows 10X, ein Projekt, welches zuvor von Microsoft verfolgt, jedoch zugunsten von Windows 11 letzten Endes eingestampft wurde.

Die App-Icons befinden sich bei Windows 11 den ersten Bildern zufolge in der Mitte der Taskbar und auch der Start-Button sowie das einhergehende Menü haben sich verändert. Es beinhaltet angepinnte Apps sowie die Möglichkeit zum schnellen Hoch- und Herunterfahren des Rechners.

Obwohl Microsoft die Pläne für Windows 10X auf Eis gelegt hat, sieht man deutliche Tendenzen, was das Recycling dieser für Windows 11 anbelangt. Vor allem die Optimierungen für Nutzer:innen von zwei Monitoren könnten von den Entwicklern wieder aufgerollt werden. Daran, dass Windows 11 unweigerlich kommt, besteht nach der letzten Meldung hinsichtlich des Support-Aus für Windows 10 ohnehin kein Zweifel mehr.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.