Hast du auf deinem iPhone die Snapchat-App installiert? Wenn dies der Fall ist, dürftest du vielleicht schon einmal den Speed-Filter gesehen haben. Wenn du die Anwendung jetzt benutzt, fällt dir auf, dass der Snapchat-Filter nicht mehr zur Verfügung steht, was auch seine Richtigkeit hat. Er wurde entfernt, nachdem er in der Vergangenheit öfter als Sicherheitsrisiko kritisiert wurde.

Snapchat-Filter: Mit Highspeed durch die Welt

Nutzer:innen der App Snapchat werden in Zukunft auf den Speed-Filter verzichten müssen. Bisher konntest du deine Bilder mit einem Tracker versehen, der deine Geschwindigkeit in dem Moment angab, in dem der entsprechende Snap aufgenommen wurde. Wenn du beispielsweise ein Video teilst, während du mit über 200 Sachen im ICE durch die Landschaft bretterst, zeigte der Filter bisher genau diesen Wert an.

Snapchat entfernt Speedfilter von iPhones

Das ist jetzt jedoch nicht mehr möglich, denn der Konzern hat den betreffenden Snapchat-Filter deaktiviert, berichtet heise. Der Speed-Filter stand schon seit mehreren Jahren in der Kritik, denn wenn er zum Einsatz kam, zeigten die Snaps häufig Nutzer:innen, die mit sehr hoher Geschwindigkeit im Auto, auf dem Fahrrad, dem Jetski oder in anderen Fahrzeugen unterwegs waren.

Snapchat musste wegen dem Speed-Filter in der Vergangenheit schön öfter vor Gericht gehen. Im Jahr 2017 starb beispielsweise ein 20-jähriger Snapchat-Nutzer, als er bei einer Geschwindigkeit von über 190 Stundenkilometern den Snapchat-Filter verwendete. Dabei starben neben ihm auch noch zwei weitere Teenager, deren Eltern gegen Snapchat vor Gericht zogen.

Aktivist:innen, die sich für mehr Verkehrssicherheit einsetzen, hatten den Snapchat-Filter in der Vergangenheit mehrfach scharf kritisiert, weil er unachtsames und waghalsiges Verhalten im Straßenverkehr fördern würde. Wer beispielsweise gleichzeitig Auto fährt und Snapchat verwendet, verstößt zumindest in Deutschland gegen geltendes Verkehrsrecht. Es gab sogar zu Klagen gegen den Mutterkonzern von Snapchat.

Filter soll bereits für Verletzte gesorgt haben

In den vergangenen Jahren gab es einige Vorfälle, bei denen die Verwendung des Speedfilters zu Verletzten und sogar Toten führten, doch bisher hatte sich der Konzern trotz der Proteste und Warnungen geweigert, den Filter zu entfernen. Als offiziellen Grund für die Entfernung wurde in einem Radiointerview mit dem US-Sender NPR angegeben, dass der Filter nur sehr selten benutzt worden sei. Künftig muss der Social-Media-Dienst auf deinem iPhone also ohne den Snapchat-Filter auskommen.

Bei Snapchat Bilder löschen ist gar nicht schwer: In nur vier Schritten verraten wir dir, wie das funktioniert. Wenn du versehentlich einen alten Snapchat-Chat gelöscht hast, kannst du ihn außerdem ganz leicht wiederherstellen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.