Vielleicht ist es dir auch schon einmal passiert, dass du versehentlich ein Amazon-Paket bekommen hast, das du gar nicht bestellt hattest. Solche Fehllieferungen lassen sich bei einem gigantischen Konzern wie Amazon nicht verhindern, kommen jedoch glücklicherweise eher selten vor. In Amerika hatte eine Frau jetzt mit einer unerklärlichen Flut von falsch versendeten Paketen zu kämpfen.

Ungewollte Amazon-Pakete in Hülle und Fülle

Jill Cannan und ihre Familie aus Buffalo, New York staunten nicht schlecht, als zu Beginn des Monats mehr als 100 Amazon-Pakete von verschiedenen Paketlieferdiensten eingingen. Das Paradoxe: Weder die Frau noch ihre Familie hatten eine Bestellung bei dem Internetgiganten Amazon getätigt.

Gegenüber dem Nachrichtensender NBC hat die Familie angegeben, dass alle Pakete Silikon-Halterungen für Gesichtsmasken enthielten. Dabei wurden die Lieferungen teilweise in so großer Stückzahl gebracht, dass sie palettenweise vom Lastwagen geräumt werden mussten. Jedes einzelne Amazon-Paket war mit dem Namen und der Adresse der Frau versehen.

Amazon reagiert zu spät

Zuerst kontaktierte die Frau den Internethändler, um die ungewollten Amazon-Pakete zurückzugeben, doch vom Konzern hieß es, die Pakete würden offiziell ihr gehören, nachdem sie die Lieferungen entgegengenommen hätte. Die Lieferungen kamen über mehrere Tage verteilt und wollten nicht abreißen.

Nachdem Cannan ihre Geschichte in den sozialen Netzwerken teilte und die lokalen Medien auf die Geschichte aufmerksam wurden, griff Amazon rasch ein und machte nach einigem Suchen die originale Bestellung ausfindig und entfernten die Adresse der Frau aus der Empfängerzeile, wodurch auch der Strom der ungewollten Amazon-Bestellungen endlich abriss. Die Pakete und ihr Inhalt gehören jetzt trotzdem offiziell der Amerikanerin.

Wie geht es mit den Halterungen weiter?

Jill Cannan will dieser urkomischen Geschichte etwas Positives abgewinnen und versucht gemeinsam mit ihrer Familie, kreative Verwendungszwecke für die Abertausenden von Silikonhalterungen zu finden. Der Plan ist, kleine Maskendesignkits für Kinderkrankenhäuser anzufertigen, sodass die kleinen Patient:innen ihre Masken selbst verzieren können. Zurzeit laufen Verhandlungen, ob Amazon bereit wäre, die verbleibenden Materialien für diese Kits zu spenden. Eine erste Anfrage der Frau wurde jedoch abgelehnt.

Weißt du, was du tun kannst, wenn in deinem Amazon-Paket ein falscher Artikel geliefert wurde? Hier zeigen wir dir, welche Möglichkeiten du hast. In dieser Videoanleitung kannst du sehen, wie du deine DHL-Sendungsnummer herausfinden kannst.

Quelle: NBC

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.