Jedes Jahr aufs Neue ist die Veröffentlichung des neuen iPhones ein Highlight für viele Apple-Fans auf der ganzen Welt. Doch bei den Smartphones handelt es sich um ein begehrtes Produkt, an dem nicht nur Apple, sondern auch zahllose Zulieferer beteiligt sind, die bestimmte Komponenten produzieren. Geleakte Bilder eines Gehäuse-Dummys zeigen schon jetzt, wie das kommende iPhone 13 aussehen könnte.

iPhone 13: So könnte das Design vom Gehäuse aussehen

Selbst ein Weltkonzern wie Apple ist nicht in der Lage, aufzuhalten, dass Leaks an die Öffentlichkeit dringen. Jetzt wurden Bilder veröffentlicht, die eine Dummy-Version vom Gehäuse des kommenden iPhone 13 zeigen sollen. Dummy bedeutet, dass es sich nicht um ein komplett funktionstüchtiges Modell handelt, sondern lediglich um ein Modell.

Geteilt wurden sie von dem bekannten Insider und Leaker DuanRui auf seinem Twitter-Account, nachdem sie bei weibo (einer Art chinesischer Twitter-Alternative) geteilt wurden. Aussagen des Leakers zufolge stammt der neue Dummy aus derselben Quelle, die bereits beim iPhone 12 Aufnahmen einer sehr genauen Nachbildung lieferte, berichtet MacTechNews.

iPhone 13-Dummy bestätigt frühere Leaks

Zuvor ging bereits aus mehreren verschiedenen Leaks hervor, dass die Notch sichtbar kleiner ausfallen könnte als beim Vorgängermodell, was jetzt von der Ansicht des Dummys bestätigt werden kann. Ansonsten bleiben die Größe und die Dimensionen anderer Komponenten im Vergleich mit dem iPhone 12 weitestgehend gleich.

Nun hast du bereits die ersten Aufnahmen des neuen Smartphones gesehen, doch wann erscheint das iPhone 13? Wir verraten es dir. Der Leaker DuanRui hatte noch vor Kurzem für Schlagzeilen gesorgt, denn gemeinsam mit anderen chinesischen Leakern hatte er von Apple Unterlassungsaufforderungen erhalten, die ihm mit rechtlichen Konsequenzen drohten, sollte er weiter Firmeninterna leaken.

Quelle: DuanRui, Weibo, mactechnews

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.