Digital Life

Sofort aktivieren: Experten raten zu einer Handy-Einstellung bei niedrigem Akku

Eine Handy-Einstellung kann Wunder wirken bei niedrigem Akku.
Eine Handy-Einstellung kann Wunder wirken bei niedrigem Akku.
Foto: imago images / imagebroker
Artikel von: Dana Neumann
Für Smartphone-Nutzer:innen gibt es einen besonderen Hinweis im Fall einer schwachen Batterie. Nur eine Funktion reicht aus, das Gerät zurück zur Höchstleistung zu bringen.

Egal ob iPhone oder Android-Gerät, eines haben selbst die beiden Konkurrenten gemein. Ist der Akku leer, sind sie nutzlos. Für dieses Problem gibt es allerdings eine praktische Lösung, die dazu führt, dass die Smartphones so gut wie neu laufen. Auch eine Expertin schwört auf die Handy-Einstellung.

Warum passen die iPhone-Kopfhörer nicht mehr in die Buchse?
Warum passen die iPhone-Kopfhörer nicht mehr in die Buchse?

Besondere Handy-Einstellung: Schnell die Leistung optimieren

Die Rede ist von Stromsparmodus. Was seltsam klingt, ergibt bei näherer Betrachtung durchaus Sinn. Ist die Handy-Einstellung aktiviert, schränkt sie eine ganze Reihe an leistungsfressenden Funktionen im Hintergrund ein. Benötigst du diese nicht unbedingt, kann sich das Gerät dementsprechend auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.

Die entsprechende Funktion am iPhone wirkt sich laut Apple auf die folgenden Features aus:

  • Abrufen von E-Mails
  • App-Hintergrundaktualisierung
  • Automatisierte Downloads
  • Spezielle visuelle Effekte
  • Automatische Sperre (wird standardmäßig auf 30 Sekunden eingestellt)
  • iCloud-Fotos (vorübergehend angehalten)
  • 5G (außer für Video-Streaming)

Unter Android beschränkt die aktivierte Handy-Einstellung folgende Funktionen:

  • Netzwerknutzung im Hintergrund
  • Synchronisierung und Standortüberprüfung
  • Optional einstellbare Einschränkungen: Always On Display, CPU-Geschwindigkeit auf 70 % begrenzen, Helligkeit um 10 % senken, Apps und Startbildschirm begrenzen

Auch eine Expertin ist überzeugt vom iPhone-Stromsparmodus beziehungsweise dem Energiesparmodus von Android. Denn er führt zusätzlich dazu, dass du das Smartphone länger nutzen kannst bis es aufgeladen werden muss. Alina Clark, Wachstumsmanagerin und Mitbegründerin von CocoDoc, erklärt dazu: "Mit diesem aktivierten Feature führt das Handy nur die essentiellsten Aufgaben aus. [...] Das wird Sie durch einen gesamten Tag bringen, ohne irgendwelche Probleme."

So kannst du die Handy-Einstellung einschalten

Aktiv wird der iPhone-Stromsparmodus ab einer Akkuladung von unter 80 Prozent. Du erkennst ihn an der gelben Anzeige der Batterie in der Statusleiste. Um ihn einzuschalten, wählst du in den Einstellungen die Option "Batterie". Alternativ lässt sich das Feature auch über das Kontrollzentrum anwählen, wenn du es zuvor über Einstellungen" > "Kontrollzentrum" > "Steuerelemente anpassen" >"Stromsparmodus" hinzugefügt hast.

Bei Android-Geräten findet sich die Handy-Einstellung direkt in der Schnellnavigationsleiste am oberen Displayrand. Hier musst du nach unten wischen und auf das Batterie-Symbol tippen. Hältst du es länger gedrückt, gelangst du ins weiterführende Menü.

Übrigens: Am iPhone ermöglicht die Kurzbefehle-App ergänzend dazu eine iPhone-Einstellung, die dein Handy vor dem Akkutod bewahrt. Aber nicht jede Handy-Einstellung ist auch so nützlich wie diese oder der iPhone-Stromsparmodus. Wer sein WLAN nie ausschaltet, kann sich durch die Handy-Einstellung angreifbar machen.

Quellen: Apple, Shefinds

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de