Wie nicht weiter benannte Quellen berichten, sollen Vertreter:innen des Unternehmens am 27. Juni 2021 bei einer nicht-öffentlichen Anhörung etwas bestätigt haben, das bisher nur inoffiziell bekannt war. Demnach würden Angestellte aufgezeichnete Gespräche zwischen Nutzer:innen und dem Google Assistant abhören.

Google Assistant als Spion? Das sagen unbekannte Quellen

Geschehen sei der Austausch IndiaToday zufolge bei einem Zusammentreffen von Google und dem ständigen parlamentarischen Ausschuss für Informationstechnologie. Zwar ist bereits seit Jahren bekannt, dass Google-Angestellte gewisse Anteile an Konversationen, die mit dem Signalwort „OK Google“ initiiert werden, mithören. Stimmt das Gerücht, wäre es aber das erste Mal, dass Google das Vorgehen mit dem Google Assistant vor Offiziellen zugibt.

Dazu kommt, berichtet Android Authority, dass die Stellvertreter:innen ebenfalls erklärt haben sollen, dass auch ohne Signalwort Gespräche der Nutzerschaft aufgezeichnet würden. Warum das geschehe, dazu gibt es keine Erklärung.

Google dementiert uneindeutig

Von Seiten Googles hieß es in der Vergangenheit bisher immer, dass ein sporadisches Abhören aufgezeichneter Gesprächsschnipsel helfen soll, die Sprachsteuerung des Google Assistant für verschiedene Sprachen zu verbessern.

Mit dem aktuellen Statement des Unternehmens zu den Gerüchten distanziert sich Google allerdings nicht ganz eindeutig. Die E-Mail, die Android Authority dazu erhalten hatte, besagt, man könne keinen Kommentar zu Aussagen geben, die auf nicht genannten Quellen basieren, weil es sich bei der Anhörung um ein Meeting hinter verschlossenen Türen gehandelt habe.

Zudem verwies der Konzern die Redaktion auf eine Infoseite zum Google Assistant, auf der erklärt wird, dass dieser im Standby-Modus warte, bis er durch Nutzer:innen aktiviert wird. Weiter heißt es dort: „Im Standby-Modus verarbeitet das Gerät kurze Audio-Schnipsel (wenige Sekunden), um eine Aktivierung zu erkennen – so als wenn Sie Hey Google sagen. Wenn keine Aktivierung erkannt wird, werden diese Audio-Snippets nicht an Google gesendet oder gespeichert.“

Tipps zu Googles Assistant

Willst du dich von dem digitalen Assistenten trennen, kannst du den Google Assistant übrigens einfach deaktivieren. Wer dagegen mehr aus dem Tool herausholen möchte, kann auf verschiedene Tricks für den Google Assistant zurückgreifen.

Quellen: IndiaToday, Android Authority

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.