Digital Life

Apple-Update soll Überhitzung durch Softwarefehler beheben

Einige Apples Home Pods überhitzen stark. Ein Update soll den Fehler beheben.
Einige Apples Home Pods überhitzen stark. Ein Update soll den Fehler beheben.
Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN
Einige Modelle des Apple Home Pod kämpfen seit Tagen mit Überhitzung. Mit einem Update will Apple verhindern, dass die Hardware Schaden nimmt.

Nutzer:innen, die die neue Betaversion für den Apple Home Pod installiert haben, kämpfen seit einigen Tagen mit großen Problemen. Ein Softwarefehler sorgt in einigen Fällen dafür, dass das Gerät stark überhitzt. Jetzt hat Apple reagiert und will mit einem Update Abhilfe schaffen.

HomePod mit iPhone verbinden: Das ist leichter als du denkst
HomePod mit iPhone verbinden: Das ist leichter als du denkst

Der Apple Home Pod kämpft mit Problemen

Kürzlich ging die erste Betaversion des neuen Betriebssystems für Apple Home Pods online. Doch schon kurze Zeit später tauchten in den Supportforen die ersten Berichte von Nutzer:innen auf, die über große Probleme klagten.

Fehlerberichten bei Reddit und in den Apple Supportforen war zu entnehmen, dass der Apple Home Pod nach dem Update auf die neue Version mit einigen Problemen und Bugs zu kämpfen hatte. Bei einigen Smartspeakern kam es immer wieder zu Überhitzungen. Die Geräte wurden so lange immer heißer, bis sie sich automatisch herunterfuhren.

Während zuerst nur Geräte mit der neuen Betaversion betroffen waren, tauchte der Fehler einige Tage später auch bei Geräten mit der aktuellen Version 14.6 auf. MacTechNews, berichtete außerdem, dass Siri bei einigen Nutzer:innen nicht mehr richtig reagierte und die Musik nicht mehr anhalten konnte.

Update soll das Problem aus der Welt schaffen

Doch jetzt hat der Konzern reagiert und verteilt ein Update, welches das Problem der überhitzenden Home Pods beheben soll, um Schäden an der Hardware zu vermeiden. Diese neue Version ist jedoch aktuell nur über das AppleSeed-Programm erhältlich, für das man eine Einladung braucht, berichtet MacTechNews.

Wann Apple das Update für alle betroffenen Nutzer:innen zur Verfügung stellt, ist noch nicht bekannt, doch es sollte nicht mehr allzu lange dauern. Bis dahin solltest du unbedingt vermeiden, die fehlerhafte Betaversion herunterzuladen und zu installieren.

Beim Homepod mini gibt es einige versteckte Funktionen, die nur wenigen Nutzer:innen wirklich bekannt sind. Mit einem Jailbreak kannst du deinen Apple Home Pod um weitere Funktionen ergänzen.

Quelle: MacTechNews, Reddit, Apple Support

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de