Digital Life

Keine Updates mehr: Google zieht einer älteren Android-Version den Stecker

Vielleicht hast du eines der wenigen Smartphones, dass noch mit Android Jelly Bean läuft. Google stellt bald den Support ein.
Vielleicht hast du eines der wenigen Smartphones, dass noch mit Android Jelly Bean läuft. Google stellt bald den Support ein.
Foto: andrekheren/pixabay, olli-petrova [M] via Canva.com
Der Support für die Android-Versionen 4.1 bis 4.3 mit dem Codenamen Jelly Bean werden von Google eingestellt. Im August erscheint das allerletzte Update.

Android Jelly Bean ist mittlerweile schon 9 Jahre alt und wird nur noch auf wenigen Geräten verwendet. Aus diesem Grund hat sich Google dafür entschieden, den Support für die alten Android-Betriebssystemversionen einzustellen.

Nicht-Stören-Modus für Android aktivieren
Nicht-Stören-Modus für Android aktivieren

Android Jelly Bean

Jedes Jahr erarbeitet Google eine neue Hauptversion für das Smartphonebetriebssystem Android. So werden immer wieder neue Funktionen und Verbesserungen vorgenommen, sodass sich die Geräte immer weiter entwickeln. Für alte Versionen bedeutet dieser Erneuerungszyklus allerdings, dass sie zwangsläufig irgendwann eingestellt werden. Genau das geschieht jetzt auch mit den Versionen 4.1 bis 4.3, besser bekannt als Android Jelly Bean.

Keine Updates mehr nach August 2021

Die Entwickler kündigten im Developers Blog an, dass das allerletzte Google-Update für die Betriebssystem-Versionen im August 2021 erscheint. Danach wird der Support eingestellt. Das bedeutet, dass es keine weiteren Service-Updates mehr geben wird, wodurch Dienste wie Google Maps nicht mehr geupdated werden. Dann funktionieren sie früher oder später nicht mehr korrekt, berichtet Techbook.

Nur noch wenige Geräte verwenden Android Jelly Bean

Jede alte Android muss zwangsläufig irgendwann eingestellt werden. Ab irgendeinem Zeitpunkt lohnt es sich nämlich nicht mehr, die alten Versionen mit Google-Updates zu versorgen. Informationen der Plattform Connect zufolge wurde Android Jelly Bean zum Ende des Jahres 2020 nur noch auf etwa 1 Prozent aller Android-Smartphones verwendet. Betroffenen Nutzer:innen bleibt nichts anderes übrig, außer auf ein neues Gerät umzusteigen.

Während Android Jelly Bean eingestellt wird, arbeitet Google bereits fleißig an einer brandneuen Version mit dem Namen Android 12. Hier findest du eine Liste mit allen Smartphones, die das neue Android 12 erhalten werden. Mit einigen Geräten kannst du sogar jetzt schon an der Betaversion von Android 12 teilnehmen.

Quelle: Android, Techbook, Connect

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de