Apple-Fans warten schon sehnsüchtig auf das iPhone 13. Viele Leaks und Gerüchte haben bereits einiges über das neue Flaggschiff verraten. Doch Expert:innen meinen trotzdem, dass iPhone 14 besser wird. 3 Gründe, warum sich das Nachfolgermodell eher lohnen könnte.

iPhone 13 oder doch lieber iPhone 14? 3 Gründe sprechen für letzteres

Zahlreiche Informationen zum iPhone 13 sind bereits durchgesickert. Allerdings stellt sich oft die Frage, ob man doch lieber das iPhone 12 kaufen oder gänzlich auf das Nachfolgermodell iPhone 14 warten soll. Jedenfalls führt Tom’s Guide einige Punkte auf, weshalb sich das 14er-Modell eher lohnen wird und du das iPhone 13 doch lieber überspringen solltest.

1. Grund: Das iPhone 14 wird wohl keine Notch haben

Für einige User:innen ist die Notch kein Störfaktor, andere hingegen finden sie relativ nervig, weil sie ein Teil des Displays abdeckt. Laut Tom’s Guide könnte das iPhone 14 eine Under-Display-Kamera bekommen, sodass die Kerbe entfallen könnte. Das iPhone 13 hingegen wird mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit noch mit einer Notch erscheinen.

2. Grund: USB-C könnte der Standard werden

Während nahezu alle Android-Handys auf USB-C umgestiegen sind, beharrt Apple noch auf die Lighting-Schnittstelle. Doch derzeit gibt es Gerüchte, dass die EU eine Vereinheitlichung der Ladegeräte forciert, um Elektromüll zu verringern. Sollte dies durchgesetzt werden, müsste Apple in künftigen iPhones in Deutschland eine USB-C-Schnittstelle integrieren. Das würde unter anderem das iPhone 14 betreffen.

3. Grund: Touch ID könnte wieder integriert werden

Seit Beginn der Corona-Pandemie müssen die Menschen bekanntermaßen eine Maske tragen. Das erschwert unter anderem die Entsperrung des Handys mit dem Gesicht. Während das iPhone 13 wohl nur mit der Face ID kommen wird, könnte das iPhone 14 mit beiden biometrischen Sicherheitssystemen erscheinen.

Quellen: Tom’s Guide

Neueste Videos auf futurezone.de