Der neue Connected Car Innovation Report (kurz CCI) liegt vor und das Ergebnis fällt zumindest für einen deutschen Autobauer sehr gut aus. Die große Überraschung: Elon Musks Firma Tesla landet ausgerechnet nach Volkswagen.

[kaltura-widget uiconfid=“23465247″ entryid=“0_cj581n3k“ width=“100%“ height=“56.25%“ responsive=“true“ hoveringControls=“true“ isplaylist=““ /]

Volkswagen innovativer als Tesla

Wie das Center of Automotive Management (CAM) laut der BILD mitteilt, sehe es für die deutschen Automobilkonzerne gut aus. Das CAM bewertet jährlich die Neuerungen der Hersteller nach Originalität und Nutzen. Der besondere Fokus: Benutzeroberflächen, E-Mobilität und Vernetzung. VW schafft es hier im internationalen Vergleich auf Platz 1 noch vor dem Konkurrenten Tesla.

Das diesjährige Ranking schaute sich insgesamt 80 Automarken an und untersuchte 654 technologische Innovationen. Volkswagen brillierte mit gleich 67 Neuerungen von denen 24 weltweit einzigartig sind.

High und Medium Performer

Wie es in der Pressemitteilung des CCI heißt, bleibt Volkswagen im Bereich Connected-Car innovationsstärkste Kraft. Aber auch im Bereich Elektromobilität und Benutzeroberfläche punktet der Wolfsburger Autobauer und erreicht damit einen Indexwert von 149: für den CCI-Bericht ein High Performer.

Zum Vergleich: Tesla erreicht einen Wert von 93 und ist auf dem vierten Platz, laut CCI ein Medium Performer. Hier überzeugte der amerikanische E-Auto-Hersteller allerdings durch die verbesserte Reichweite und kürzere Ladezeit seiner Modelle.

Innovationsdruck steigt

Die deutschen Autobauer nehmen die E-Mobilität ernst, vielleicht auch deshalb schnitten gerade VW, Daimler und BMW so gut ab. Made in Germany – dieses Prädikat soll nun auch für die digitale Mobilität gelten. Tesla bleibt dabei stärkster Konkurrent, denn in den Feldern Infotainment sowie Charging- und Parking-Service hat der E-Wagen-Hersteller die Nase weiter vorn.

Quellen: Bild, Connected Car Innovation Studie, Twitter/ YesAutoDE

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.