Die neue Apple Watch Cellular gibt es seit der Series 3 und kostet 100 Euro mehr. Und sie bringt tatsächlich einige Vorteile mit sich, die herkömmliche Apple Watches nicht ausführen können.

Was verändert sich? Die Vorteile der Apple Watch Cellular im Überblick

Die Cellular-Funktion der neuen Apple Watch bedeutet, dass die Apple Watch durch eine eSIM wie ein zweites Smartphone funktioniert. Es ist also eine nicht-physische SIM-Karte in die Apple Watch integriert, die durch einen Code aktiviert wird.

Zu den Vorteilen gehört, dass das Smartphone nun nicht mehr zwingend in der Nähe der Apple Watch sein muss. Hast du also einmal keinen Akku mehr auf deinem Handy oder hast es ganz Zuhause vergessen, so kannst du mit der Apple Watch immer noch allen Funktionen nachgehen.

Mit oder ohne Cellular: Der Unterschied

Auch herkömmliche Apple Watches ohne Cellular können mit dem Mobilfunk bzw. WLAN verbunden sein und in diesem Fall auch allen Tätigkeiten nachgehen, die eine Internetverbindung benötigen.

Wenn dein iPhone nicht in der Nähe ist, deine Apple Watch aber mit dem WLAN oder Mobilfunk verbunden ist, kannst du folgende Programme nutzen:

  • Siri
  • Nachrichten senden
  • Anrufe tätigen und empfangen
  • Wetter
  • Aktien
  • Zuhause steuern
  • Ortungsfunktion
  • Erinnerungen
  • Podcasts
  • Musik
  • Walkie-Talkie
  • Radio
  • Karten

Alle anderen Funktionen der Apple Watch sind auch ohne Internetverbindung bzw. eSIM nutzbar. Alle Vorteile der Apple Watch Cellular sind so also auch gegeben, wenn deine bisherige Apple Watch im WLAN ist oder du dein iPhone in der Nähe hast.

Eventuelle Nachteile der Apple Watch Cellular

Ein konkreter Nachteil der Apple Watch Cellular ist, dass in einigen Fällen zusätzliche Kosten für die eSIM aufkommen werden. Bei einigen Netzbetreibern kann die eSIM kostenlos hinzugefügt werden, bei anderen muss hingegen ein Aufpreis gezahlt werden. Ein Mitarbeiter bei Apfelwelt zahlt so beispielsweise 4,90 Euro im Monat extra.

Außerdem wird das Datenvolumen eures Mobilfunkvertrages nun zusätzlich durch die Apple Watch Cellular belastet. Durch das durchgehende Nutzen der mobilen Daten geht so auch der Akku der Apple Watch schneller leer.

Fazit zur Apple Watch Cellular

Die Apple Watch mit Cellular-Funktion hat definitiv ihre Vorteile. Die Nutzung der eSIM ist besonders für Personen geeignet, die ihr Smartphone nicht immer mit sich führen wollen oder deren Akku des Handys oft versagt. Die Apple Watch Cellular ist außerdem besonders praktisch, wenn du oft Sport treibst und dein iPhone nicht am Körper tragen, aber dennoch Musik hören oder erreichbar sein willst.

Ist dein iPhone dein ständiger Begleiter und verfügt über einen belastbaren Akku, so ist eine Apple Watch Cellular nicht zwingend notwendig, da die Vorteile bereits durch dein Smartphone zur Verfügung stehen.

Quellen: Apple, Apfelwelt, Technik Palast

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de