Digital Life

Elektroauto: Reichweite der verschiedenen Modelle – welches fährt weiter?

Elektroautos mit großer Reichweite machen lästiges Laden überflüssig. Wir zeigen dir, auf welche Modelle du zählen kannst.
Elektroautos mit großer Reichweite machen lästiges Laden überflüssig. Wir zeigen dir, auf welche Modelle du zählen kannst.
Foto: GettyImages/praetorianphoto
Artikel von: Paul Radestock
Bei Elektroautos und ihrer Reichweite herrscht unter Interessent:innen oft Sorge, der Wagen könnte es nicht weit genug bringen. Welche Modelle richtig punkten können, verraten wir.

Wer sich für die Mobilitätswende interessiert, dem ist die Elektroauto-Reichweite oft ein besonderes Kriterium, wenn es um die Wahl für eines der modernen Modelle aus der Welt der E-Flitzer geht. Doch ist das überhaupt ein entscheidender Punkt? Immerhin gibt es mittlerweile gleich mehrere Fahrzeuge von verschiedenen Herstellern, die eine solche Sorge in sauberer Luft auflösen. Wir verraten dir, welche das sind.

Wandladestation: Darum lohnt sich der Kauf einer Wallbox
Wandladestation: Darum lohnt sich der Kauf einer Wallbox

Elektroautos: Reichweite als wichtigstes Kriterium

Während die emissionsarmen E-Flitzer mittlerweile schon nicht mehr nur als Nischenprodukt gelten, überlegen sich mehr und mehr Autofahrer:innen, ob sich der Umstieg auch für sie lohnt. Dabei geht es oftmals vor allem um die Reichweite der Elektroautos, die Interessent:innen abschreckt. Doch ist diese Sorge überhaupt berechtigt?

Siehst du dir einmal die Daten moderner Modelle an, so stellst du schnell fest: Elektroautos mit einer Reichweite von 500 bis über 600 Kilometern sind keine Seltenheit. Mehr und mehr Hersteller aus der Automobilindustrie ziehen nach, um umweltinteressierte Kunden und Kundinnen auch mit einem strombetriebenen Fahrzeug sicher und vor allem sparsam an ihr Ziel zu bringen.

Vertraut man eben jenen Herstellern, so sind bei zukünftigen Elektroautos sogar Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometern mit nur einer "Tankfüllung" denkbar. Spätestens dann dürfte ihr, meist negativ behafteter, Ruf als reine City-Cruiser der Vergangenheit angehören. Noch immer kann sich vor allem Tesla mit ganzen drei Modellen, die die 500 Kilometer-Marke knacken, weit oben im Vergleich positionieren. Doch auch andere große Namen schlafen nicht, weswegen wir dir im Folgenden eine abwechslungsreiche Auswahl vorstellen möchten.

Die Elektroautos mit der größten Reichweite

Auf der Suche nach den Elektroautos, die die größte Reichweite mit sich bringen, stößt man immer und immer wieder auf einen Hersteller: Tesla kann hier richtig punkten, denn sowohl Model S, als auch Model 3 und X knacken nicht nur laut Hersteller selbst, sondern auch in den Vergleichen von branchennahen Magazinen wie beispielsweise EFahrer werden sie mit über 500 Kilometern an maximaler Distanz genannt. An dieser Stelle ist zu sagen, dass sich die vom Hersteller angegebenen Werte teilweise mit denen, die bei Tests von unabhängigen Vergleichen gemessen werden, unterscheiden. Außerdem ist mitunter auch der Fahrstil und andere Bedingungen für eine möglichst hohe Reichweite entscheidend, weswegen für die nachfolgenden Werte keine Gewähr herrscht.

#1: Tesla Model S

Wie bereits angekündigt, belegt Teslas Model S den ersten Platz unter den Elektroautos, deren Reichweite möglichst hoch ist. Vor allem in der Long Range-Ausführung kann der schnittige E-Flitzer richtig punkten und kommt auf über 600 Kilometer Strecke, bevor er wieder an den stromspendenen Zapfhahn angeschlossen werden muss. Hinzu kommt der sportliche Ansatz, den das Unternehmen seit einigen Jahren verfolgt, denn Model S schafft aus dem Stand eine sagenhafte Beschleunigung von null auf hundert Kilometer pro Stunde in nur 3,2 Sekunden.

#2: BMW iX

Zwar gibt es mit Teslas Model 3 ein weiteres Modell aus der Motorenmanufaktur von Elon Musk, welches die 500 Kilometer Reichweite mit nur einer Tankfüllung problemlos bewältigen kann, jedoch sollte man, auch der Abwechslung zuliebe, definitiv das neue BMW-Flaggschiff an zweiter Stelle nennen. Denn nicht nur, dass das erst vor Kurzem präsentierte Modell iX auf solide 523 Pferdestärken kommt, sondern auch die beneidenswerten 630 Kilometer Reichweite (laut Hersteller) können überzeugen. Hinzu kommt die vom Hersteller gewohnte Qualität, was Verarbeitung und Ausstattung anbelangt.

#3: Ford Mustang Mach-E

Zugegeben hätte man wohl auch auf dem dritten Platz noch einen Tesla, wie beispielsweise Model X mit seinen über 500 Kilometern Reichweite, nennen können, jedoch kommen auch altbewährte Autobauer wie Ford mittlerweile auf derartige Spitzenwerte. Aus diesem Grund findet sich unter den Elektroautos mit einer Reichweite, die das Tanken nach jeder Fahrt hinfällig macht, auch der Mustang Mach-E. Dieser ist noch nicht so lange auf dem Markt, soll diesen aber mit seinen 610 Kilometern an maximaler Distanz so richtig aufmischen.

Fazit: Tesla an der Spitze, Konkurrenz zieht nach

Wie bereits mehrfach erwähnt, sichert sich gerade, was den Praxistest anbelangt, noch immer Tesla die Krone im Rennen um Elektroautos mit der größten Reichweite. Dennoch schläft auch die Konkurrenz nicht und etablierte Anbieter wie BMW oder Ford ziehen stetig nach, um sich auch auf dem futuristischen Fahrzeugmarkt schon jetzt einen ernstzunehmenden Platz zu sichern. Haben Elektroautos eher Vorteile, oder überwiegen am Ende doch ihre Nachteile? Und kann man sein Elektroauto eigentlich zuhause laden? Wir haben die Antworten für dich.

Quelle: Efahrer, Carwow

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de