Wie so viele andere Abkürzungen und Begriffe, die das Internet hervorgebracht hat und welche sich nachfolgend in unserem alltäglichen Sprachgebrauch festsetzen konnte, gehört auf das Kürzel „fyi“ zu jenen, deren Bedeutung du vielleicht nicht auf Anhieb verstehst. Aus diesem Grund helfen wir dir, Licht ins Dunkel zu bringen und verraten, wofür die drei Buchstaben eigentlich genau stehen.

[kaltura-widget uiconfid=“23465247″ entryid=“0_h9s563c6″ width=“100%“ height=“56.25%“ responsive=“true“ hoveringControls=“true“ isplaylist=““ /]

FYI: Was verbirgt sich hinter dem Kürzel?

Bei dem Kürzel fyi handelt es sich um ein aus dem Englischen übernommenes Akronym. Das bedeutet, dass jeder Buchstabe dabei für ein eigenes, ausgeschriebenes Wort steht. Entscheidest du dich für die ausführliche Form, so kannst du statt fyi auch „for your information“ oder auch „for your interest“ schreiben. Übersetzt man das Ganze, erhält man die deutsche Redewendung „zu deiner/ihrer Information“. Umgangssprachlich könnte es aber auch für „übrigens“ oder „im Übrigen“ stehen.

Es ist nicht unüblich, dass du im Internet häufiger auf die Abkürzung in Form der drei Buchstaben fyi stößt, wenn dir jemand noch eine zusätzliche Information oder einen nicht weitesgehend bekannten Tipp übermitteln möchte. Aber auch im Chat mit deinen Freundinnen und Freunden oder Kolleg:innen kann es vorkommen, dass diese dich mit einem fyi über etwas in Kenntnis setzen. Nicht nur in Foren wie Reddit oder 4chan, sondern auch auf Plattformen wie YouTube und in den Sozialen Netzwerken ist die abgekürzte englische Variante gängig.

So verwendest du fyi richtig

Du bist begeistert von der Einfachheit, mit der du auf eine von dir mitgeteilte Information kurz und knackig hinweisen kannst und möchtest fyi in Zukunft selbst verwenden? Dann interessieren dich sicherlich ein paar Beispiele dafür, wann es angebracht ist und wie sich das Kürzel im Alltag nutzen lässt.

Durch den konstanten Zuwachs von englischen Begriffen und der im Internet abgekürzten Redewendungen in unserem üblichen Wortschatz ist es auch nicht verwerflich, ein solches zu verwenden. Dennoch ist es immer ratsam, sowohl den Kontext als auch das Umfeld, in welchem du fyi nutzen möchtest, im Auge zu behalten und abzuwägen, ob deine Gesprächspartner:innen damit überhaupt etwas anfangen können.

Da heutzutage neben den Gesprächen mit Freund:innen auch Arbeitsabläufe oder Besprechungen in deinem Job über Chats wie beispielsweise Slack laufen können, bietet sich fyi aber durchaus an, um deine Kolleg:innen schnell über etwas in Kenntnis zu setzen, ohne dabei ausschweifend zu werden. „Fyi: Ich bin jetzt in der Pause“ oder „Ich habe gleich ein wichtiges Meeting, nur fyi.“ sind gängige Redewendungen, die auch im Rahmen deiner Arbeit möglicherweise durchaus gängig sind.

Grundlegend kannst du fyi immer dann einsetzen, wenn du das Gefühl hast, eine (wichtige) Information zu teilen, die für die Person, mit der du gerade sprichst oder schreibst, ebenfalls interessant sein könnte. Der Inhalt ist dabei gar nicht einmal entscheidend. Dieser kann sich von einer bereits erwähnten Unterbrechung deiner Arbeit im Büro bis über Themen, die dich privat beschäftigen, bewegen.

FYI: Beispiele für den richtigen Einsatz im Alltag

Um das ganze etwas greifbarer für dich zu machen, zeigen wir dir im Folgenden anhand ganz einfacher und realitätsnaher Beispiele, wie du fyi im Alltag verwenden kannst:

  • „Fyi, Dua Lipa bringt bald ein neues Album raus.“
  • „Das Essen in dem Restaurant, welches ihr am Wochenende besucht, schmeckt echt wahnsinnig gut, just fyi.“
  • „Ach ja, fyi, den Müll habe ich gestern schon entsorgt. Nächstes Mal bist du wieder dran.“

Wenn es dir Spaß macht, etwas Abwechslung in deinen sonst eher standardmäßigen Sprachgebrauch zu bringen, hilft dir das Kürzel fyi mit Sicherheit weiter. Derartige Akronyme und eingedeutschte englische (Internet-)Begriffe liegen im Trend und ihre Nutzung lässt sich, aufgrund der Einfachheit, auch rechtfertigen. Achte aber immer darauf, dass deine Gesprächspartner:innen dich zumindest verstehen sollten. Zu viel des Guten sorgt schnell für Verwirrung.

Damit du selbst nicht verwirrt bist, erklären wir dir neben der Bedeutung von fyi noch, was es mit dem Wort „legit“ eigentlich auf sich hat. Und wenn auch du dich schon immer gefragt haben solltest, was überhaupt mit Mashallah gemeint ist, haben wir ebenfalls Antworten parat.

Quelle: eigene Recherche, Netzwelt

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.