Erst vor kurzen hat Apple mit der Keynote „California Streaming“ auch das Geheimnis gelüftet, wann Fans das neue Betriebssystem iOS 15 erwarten dürfen. Mit diesem kommt eine neue Funktion auf iPhones, mit der die Aktivität der eigenen Anwendungen überwacht werden kann.

iOS 15: Das kann die neue Funktion „App-Aktivität aufzeichnen“

Seit dem 20. September soll iOS 15 ausgerollt werden, erklärte Apple vor kurzem. Ein Bestandteil der aktualisierten Software ist „App-Aktivität aufzeichnen“. Die neue Funktion verschafft einen Überblick, wie Anwendungen sich verhalten und womit sie kommunizieren, wie ZDNet berichtet.

Sowohl iOS 15 als auch iPadOS 15 verfügen über das Feature. Von Nutzerinnen und Nutzern muss es allerdings aktiv angeschaltet werden. Dazu sind die folgenden Schritte notwendig:

  • Einstellungen > Datenschutz > App-Aktivität aufzeichnen > Schalter nach rechts schieben

Die neue Funktion erlaubt eine „7-Tage-Übersicht des Zugriffs von Apps auf deine Daten, wie z.B. deinen Standort oder dein Mikrofon“. Zudem zeigt sie an, wenn und wie häufig Anwendungen oder Webseiten, die du darüber besuchst, Domains kontaktieren.

Festgehalten wird jegliche Kommunikation deiner Apps

  • mit der Bildergalerie
  • mit der Kamera
  • mit dem Mikrofon
  • mit den Kontakten
  • mit der Mediathek
  • mit den Standortdaten
  • beim Bildschirmteilen

Das Betriebssystem hat als neue Funktion aber nicht nur „App-Aktivität aufzeichnen“ zu bieten. Auch eine Reihe weiterer Features erwartet die iOS 15-Nutzerschaft.

Quellen: ZDNet

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.