Du willst deine Mailbox abhören? Das ist im Grunde genommen sehr simpel, du musst nur vorher wissen, bei welchem Mobilfunkanbieter du bist. Ist die Frage geklärt, gilt es, je nachdem, ob du nun bei Vodafone, O2, der Telekom oder einem anderen Anbieter bist, eine entsprechende Kurzwahl anzurufen. Wir zeigen, welche die richtige für dich ist.

Mailbox abhören bei verschiedenen Anbietern: Das musst du wissen

Zuerst solltest du herausfinden, bei welchem Mobilfunkanbieter du unter Vertrag stehst. Die Auswahl ist heutzutage nahezu unbegrenzt und ist dabei völlig egal, ob du einen Prepaid- oder einen Langzeittarif für dein Handy nutzt. Entscheidend wiederum ist, dass du anschließend die korrekte Nummer wählst, um deine Mailbox abhören zu können.

Die zu wählende Nummer ist dabei für dich, also den Nutzer des Vertrages, immer kostenfrei. Rufst du deine Mailbox jedoch über ein anderes Handy oder ein Festnetztelefon an, oder befindest du dich sogar gerade im Ausland, kann es passieren, dass du einen Obolus für die Auskunft entrichten musst. Ob dies der Fall ist, kannst du aber ganz einfach über deinen Vertrag im Vorfeld herausfinden.

Mailbox abhören: Das sind die Nummern für Vodafone, Telekom und mehr

Um deine Mailbox abzuhören, benötigst du in der Regel auf deinem Handy nur die jeweilige Kurzwahl. Von einem anderen Gerät, beispielsweise deinem Festnetztelefon, oder aus dem Ausland, musst du die vollständige Nummer eingeben und sogar eine sogenannte Mailbox-PIN ist nötig. Nachfolgend liefern wir dir einen groben Überblick für die wichtigsten Anbieter und ihre Mailbox-Nummern:

AnbieterKurzwahlMailbox-Nummer
Vodafone55 00 Vorwahl + 55 + deine Rufnummer
Telekom33 11Vorwahl + 13 + deine Rufnummer
O2333 Vorwahl + 33 + deine Rufnummer oder auch 0179 30 00 33 3
Aldi Talk / E-Plus99 11 Vorwahl + 99 + deine Rufnummer

Die Kurzwahl funktioniert nicht? Das kann daran liegen, dass du kürzlich deinen Vertragsgeber gewechselt und deine alte Handynummer dabei mitgenommen hast. Trotzdem ist es möglich, bei der Telekom, O2 und Vodafone deine Mailbox abhören zu können. Nutze dafür einfach die vollständige Mailbox-Nummer. Je nachdem, bei welchem Anbieter du vorher warst, musst du dabei auch den passenden Mailbox-Code für die Vorwahl nutzen.

Vorwahlen mit:

  • 0151; 0160; 0170; 0171 und 0175 wählen die 13
  • 0152; 0162; 0172; 0173 und 0174 wählen die 55
  • 0157; 0163; 0177 und 0178 wählen die 99
  • 0159; 0176 und 0179 wählen die 33

Für das Ausland gilt noch eine spezielle Regel: Möchtest du außerhalb von Deutschland deine Mailbox abhören, so musst du statt der ersten 0 der Vorwahl zunächst die richtige Landeswahl für Deutschland eingeben. Diese lautet +49, also beispielsweise demzufolge dann +49151, statt der üblichen 0151, wenn du Kunde bei der Telekom bist.

Mailbox-PIN für’s Ausland, das Festnetz oder ein anderes Handy

Möchtest du deine Mailbox abhören, aber nutzt dabei ein anderes Handy oder das Festnetztelefon, dann benötigst du nicht nur die vollständige Mailbox-Nummer, sondern auch noch eine spezielle Mailbox-PIN, die du in deinen Vertragsdaten finden dürftest. Dies gilt auch in den meisten Fällen, solltest du dich im Ausland aufhalten.

  1. Wähle die vollständige Mailbox-Nummer, die du weiter oben in der Tabelle findest.
  2. Nach der Begrüßungsansage deiner Mailbox drückst du einen der folgenden Codes:
    Telekom und E-Plus: Sternchen-Taste (*) und vierstellige Mailbox-PIN
    O2: Sternchen-Taste (*) und die vierstellige PIN, bestätige mit der Raute-Taste (#)
    Vodafone: Vier- oder sechsstellige PIN eingeben
  3. Anschließend dürfte sich das Menü deiner Mailbox sowie hinterlassene Nachrichten ganz normal abhören lassen.

Fazit: Die Mailbox abhören ist ein Kinderspiel

Wie du siehst, ist es kein Hexenwerk, seine Mailbox abzuhören. Nicht einmal dann, wenn du gerade erst deinen Anbieter gewechselt haben solltest, dich im Ausland befindest oder dafür ein anderes Gerät nutzen willst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.