Für drei Generationen müssen Hersteller von Smartphones Updates bereitstellen. Diese umfassen etwa das Betriebssystem Android, aber auch spezielle Sicherheitspatches der jeweiligen Geräte. Ein viertes Support-Jahr ist bei den meisten Entwicklern nicht vorgesehen. Nokia will dieses Problem nun in Angriff nehmen – allerdings nicht kostenlos. Für ein Handy-Update musst du ab beginn des optionalen Zeitraums zahlen.

Android-Handy: Update bei Nokia bald kostenpflichtig?

Vorherige Sicherheitspatches bleiben natürlich kostenlos. Kaufst du dir also ein neues Android-Handy von Nokia, wirst du weiterhin drei Jahre lang kostenfrei mit Aktualisierungen versorgt. Willst du dann aber das nächste Handy-Update erhalten, musst du Nokiapoweruser zufolge 24,94 Euro zahlen. Das soll das Unternehmen nun etwa beim Nokia X10 und dem X20 testen.

Schon zuvor hatte der finnische Hersteller etwas Variation in seine Patch-Zeiträume gebracht. So wird etwa das Nokia XR20 ohnehin für vier Jahre mit etwaig anfallenden Handy-Updates versorgt. Andere Smartphones wie das X10 und das X20 mussten sich zuvor mit lediglich drei Jahren zufriedengeben.

Einzelhändler leakt Infos

In seiner Berichterstattung beruft sich Nokiapoweruser auf zwei neue Einträge des finnischen Einzelhändlers CompuSat. Dieser hat zwei neue Produkte in seine Datenbank aufgenommen. Dabei handelt es sich um den „4th Year Security Patch“ für das Nokia X10 und den für das Nokia X20. Mittlerweile wurden beide Einträge mit dem Hinweis „Das Produkt ist nicht mehr in unserer Datenbank“ entfernt.

Da Nokia selbst bislang noch keine offizielle Pressemitteilung zu diesem Thema herausgegeben hat, können wir davon ausgehen, dass die Einträge versehentlich zu früh veröffentlicht wurden. Dein Android-Handy muss also möglicherweise noch etwas auf den neuen Patch warten.

Quellen: Nokiapoweruser; CompuSat

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.