Eine Entscheidung von Microsoft dürfte die Nutzerinnen und Nutzer nicht erfreuen. Wer künftig Windows 11 nutzen möchte, wird offenbar nicht drum herum kommen, bei der Installation die Kreditkarteninformationen anzugeben. Die Angabe soll verpflichtend sein.

Windows 11 nur mit Kreditkarte

Microsoft möchte offenbar die Details deiner Kreditkarte. Fundzilla berichtet, dass in der Windows 11 Insider Preview Build 22567 eine Funktion steckt, bei der die Nutzer:innen ihre Kreditkarteninformationen angeben müssen.

Wer ohnehin die Kreditkarteninformationen hinterlegt hat, um etwa Apps oder Filme im Microsoft Store zu erwerben, für den dürfte die Eingabe nicht viel ändern. Wer diese Eingabe nicht getätigt hat oder tätigen will, der könnte ein Problem haben, Windows 11 weiterhin nutzen zu können.

Microsoft ist nicht das einzige Unternehmen

Bei Apple ist es schon lange notwendig, die Informationen deiner Kreditkarten einzutragen. iOS kannst du ohne Angabe grundsätzlich nicht nutzen. Mit dem neuen möglichen Zwang ist Microsoft bei Windows 11 also nicht das einzige Unternehmen.

Willst du das neue Betriebssystem nutzen, solltest du direkt zwei Funktionen bei Windows 11 deaktivieren. Sie sind standardmäßig aktiviert, verlangsamen aber das Betriebssystem. Mit einem Trick kannst du außerdem die Leistung von Windows 11 verbessern.

Quelle: Fudzilla

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.