Eine kontinuierliche Internetverbindung sowie der Zugriff auf die E-Mails sind schon lange fester Bestandteil im Alltag vieler Menschen. Umso mehr macht sich bemerkbar, wenn die essenzielle Verbindung ins Netz oder das Abrufen neuer Nachrichten nicht mehr funktioniert. Aktuell kämpfen jedoch große Anbieter wie GMX, Web.de oder 1&1 mit zahlreichen Problemen.

GMX, Web.de und mehr von Problemen betroffen

Wer sich am frühen Abend des gestrigen 16. März 2022 bei GMX, Web.de oder Yahoo einloggen wollte, dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Probleme gestoßen sein. Wie Netzwelt berichtet, haben zahlreiche Nutzer und Nutzerinnen Störungen gemeldet. In den meisten Fällen ging es dabei um Schwierigkeiten beim Login.

Bei Yahoo kommen zusätzlich Probleme bei der Erreichbarkeit der Webseite an sich hinzu. Bei GMX wiederum erscheint eine eher seltsame Fehlermeldung: „Login leider nicht erfolgreich. Vertippt oder Passwort vergessen? Dann einfach das neue Passwort im Browser speichern. Mehr Tipps bei Login-Problemen.“ Zudem scheinen damit verbundene IMAP-Server und damit die Nutzung von Outlook und die Handy-App davon betroffen zu sein.

Für die 1&1-Kundschaft treten die Schwierigkeiten im Doppelpack auf: Nicht nur lassen sich in vielen Fällen die E-Mails nicht mehr abrufen. Die Verbindung ins Netz scheint an sich nicht richtig zu funktionieren.

Ursachen unbekannt

Für keines der Probleme sind genaue Ursachen bekannt, offizielle Statements gibt’s auch noch keine. Nichtsdestotrotz sollen schon erste Stimmen aufgekommen sein, die einen gezielten Cyber-Angriff vermuten. Allerdings lässt sich das nicht ohne Weiteres verifizieren.

Wie schnell die Probleme behoben werden können, ist nicht klar. Möchte man aber einem Tweet Glauben schenken, scheint sich zumindest bei GMX die Lage zu entspannen. Übrigens: Bei GMX wie auch anderswo erhältst du sicher viele Spam-Mails, die du aber besser nicht löschen solltest. Stattdessen gibt es eine bessere Alternative.

Quelle: Netzwelt

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.