Seit Sommer 2020 ist bekannt, dass die Kultsitcom „Der Prinz von Bel-Air“ eine Neuauflage beim NBC-Streamingdienst Peacock bekommen wird. Nun dürfen sich die Fans über den ersten Teaser mit Hauptdarsteller Jabari Banks als Fresh Prince Will freuen. Dass die Kultsitcom zum Drama wird, macht der knapp einminütige Clip mehr als deutlich.

Untermalt mit dramatischer Musik schwimmt Will darin unter Wasser einer Krone nach. Sie führt ihn zu einem Thron, auf dem er am Ende des Videos Platz nimmt. „Das ist eine Geschichte darüber, wie mein Leben auf den Kopf gestellt wurde“, ist Wills Stimme zu hören. Das Reboot handelt von Wills komplizierter Reise von den Straßen West Philadelphias zu den Villen von Bel-Air. Ob „Der Prinz von Bel-Air“ für Jabari Banks gleichermaßen eine Paraderolle werden wird, wie sie es in den 90ern für Will Smith (53) war?

Das ist der neue Fresh Prince Jabari Banks

Wie Smith wurde auch Jabari Banks in West Philadelphia geboren, wuchs aber in Atlanta auf. 2020 schloss er sein Musiktheater-Studium an der University of the Arts in Philadelphia ab. Neben der Schauspielerei ist Banks Songwriter, Sänger, Rapper und Basketballspieler. Berichten zufolge soll es sein Vater gewesen sein, der ihn zu der Rolle angestiftet hat. Banks ging daraufhin zum Vorsprechen und erhielt im September 2021 von Will Smith persönlich die Zusage. Den Moment hielten die beiden in einem YouTube-Video fest. Die begehrte Rolle ist Banks‘ TV-Debüt.

In den sozialen Medien scheint Banks nicht viel Zeit zu verbringen. Knapp 32.000 Menschen folgen ihm auf Instagram, wo er bis jetzt sechs Beiträge veröffentlicht hat. Privat scheint er sich stattdessen lieber als Aktivist zu engagieren, wie seine Instagram-Biografie vermuten lässt. Darin bezeichnet er sich außerdem als „bleibenden Optimisten“.

Das ist bisher zum Reboot bekannt

Der Streamingdienst Peacock, bei dem das Reboot mit dem Namen „Bel-Air“ 2022 zu sehen sein wird, hat bereits zwei Staffeln bestellt. Entwickelt wird die Neuauflage der 1990er-Jahre Sitcom von der Produktionsfirma Westbrook Studios von Will Smith und seiner Frau Jada Pinkett (50). Ob Smith selbst in der Drama-Version mitspielen wird, wurde bislang weder bestätigt noch dementiert. Auch ob weitere Stars aus dem Original, wie etwa Carlton-Darsteller Alfonso Ribeiro (50) zurückkehren könnten, ist bisher nicht bekannt.

Neben Jabari Banks werden Adrian Holmes (47, Phillip Banks), Cassandra Freeman (43, Vivian Banks), Olly Sholotan (Carlton Banks), Coco Jones (23, Hilary Banks), Akira Akbar (Ashley Banks), Jimmy Akingbola (43, Geoffrey), Jordan L. Jones (Jazz) und Simone Joy Jones (Lisa) in der Neuauflage zu sehen sein.

(eee/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.