Die norwegische Schlagersängerin Wencke Myhre (74) ist am Mittwoch (8.12.) erstmals in ihrer Gastrolle in der Telenovela „Rote Rosen“ (montags bis freitags, 14:10 Uhr, das Erste) zu sehen. Zehn Folgen lang wird sie als humorvolle und chaotische „Tante Jonna“ für jede Menge Aufregung sorgen: So landet ihr Neffe, „Käse Werner“ (Dirk Hartkopf), gleich zu Beginn im Krankenhaus. „Ich muss sagen, dass ich mich in ihr schon wiedererkannt habe“, sagte Myhre dem NDR über ihre Rolle. „Das ist ja eine Tante aus Norwegen – eine bisschen verrückte Tante – die zu ihrem Neffen auf Besuch kommt. Und ja, sie bricht ihm schon am ersten Tag das Bein“, erzählte sie lachend aus dem Drehbuch. 

Und nicht nur die Künstlerin scheint großen Spaß an dem Serienprojekt gehabt zu haben, auch die Kollegen schwärmten: „Die Frau ist 74 Jahre alt und hat so viel Energie. Ich hätte mir keine bessere Tante wünschen können“, so ihr „Neffe“ Hartkopf. Besagte Energie brauchte die Norwegerin auch, denn an den sieben Drehtagen hatte sie ein straffes Pensum zu absolvieren: „Ich stehe so um fünf Uhr morgens auf“, erzählte sie.

Erster Plattenvertrag als Teenie

Wencke Myhre gehört zu den beliebtesten Schlagersängerinnen der 1970er und 1980er Jahre. Ihre Karriere startete sie schon im Teeniealter. Den ersten Plattenvertrag erhielt sie an ihrem 13. Geburtstag, nachdem sie zuvor (1960) den Talentwettbewerb „Chat Noir“ in Oslo gewonnen hatte. 

Große Erfolge feierte das Multitalent mit Songs in norwegischer, deutscher, schwedischer, dänischer und englischer Sprache. Von ihr stammen Ohrwurm-Hits wie „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ (1970). Für „Gi meg en Cowboy til mann“ („Ich will ’nen Cowboy als Mann“, 1963), das zuvor schon ihre dänische Schlagerkollegin Gitte Haenning (75) gesungen hatte, erhielt Wencke Myhre ihre erste Goldene Schallplatte. 1968 erreichte sie beim Eurovision Song Contest mit ihrem deutschsprachigen Titel „Ein Hoch der Liebe“ den 6. Platz für Deutschland. 1977 wurde sie mit der Goldenen Kamera als beliebtester weiblicher Showstar ausgezeichnet.

Bundesverdienstkreuz für die „Brücke zwischen Norwegen und Deutschland“

Vor wenigen Tagen im November 2021 erhielt die Künstlerin dann auch das Bundesverdienstkreuz von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65). Bei seinem Staatsbesuch in Norwegen sagte er in seiner Laudatio: „Liebe Frau Myhre, Ihr künstlerisches Werk schlägt seit den 1960er Jahren eine Brücke zwischen Norwegen und Deutschland. In beiden Ländern sind Sie Ikone und Botschafterin der Herzen.“

Und noch ein Thema war dem Bundespräsidenten wichtig: ihr Umgang mit der Brustkrebserkrankung. „Sie haben sich auch dafür eingesetzt, dass Krebs kein Tabuthema mehr ist. Ihre eigene Diagnose vor elf Jahren hat Sie ‚auf den Nullpunkt geholt‘, wie Sie es selbst einmal beschrieben haben. Nur ein Jahr später sind Sie quasi direkt von Ihrer Strahlenbehandlung auf die Bühne gegangen und haben vor 40.000 Menschen gesungen. Liebe Frau Myhre, Ihr Lebensmut gehört auch zu den Träumen, die wir in uns tragen“, so Steinmeier.

Weihnachtskonzerte und Jubiläen

2022 feiert Wencke Myhre im Sommer und Herbst ihren 75. Geburtstag (15. Februar) mit einer umfangreichen Konzertreihe. Geleitet wird ihr Orchester dabei vom schwedischen Musiker und Musical-Star Anders Eljas (68), der nach drei Ehen und vier Kindern, seit vielen Jahren ihr Lebensgefährte ist. 2024 steht außerdem ihr 70-jähriges Bühnenjubiläum an – ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte sie zusammen mit ihrem Vater und Bruder 1954 in Oslo.

Über das Aufhören sagte Wencke Myhre dem NDR: „Wenn es keinen Spaß mehr macht, höre ich auf. Und wenn das Publikum – das ist ja mein Arbeitgeber – wenn die es sagen.“ Doch ihre Fans haben offenbar noch lange nicht genug von ihr, denn sie dürfen sich in ihrer Heimat auf jede Menge Weihnachtskonzerte freuen. 

Schlagerstars in der Telenovela

Wencke Myhre ist nicht der erste Schlagerstar, der in der Telenovela „Rote Rosen“ in einer Gastrolle zu sehen ist. Marianne Rosenberg (66, „Er gehört zu mir“), Ex-Modern-Talking-Star Thomas Anders (58) und Jürgen Drews (76, „Ein Bett im Kornfeld“) spielten als sie selbst mit, Ex-Bro’Sis-Star Ross Anthony (47) spielte Wettermoderator Tony Frost.

(ili/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.