Seit 2007 sucht RTL jährlich „Das Supertalent“. 2022 wird das zum ersten Mal seit Showbestehen nicht der Fall sein. Das hat Senderchef Henning Tewes nun bekanntgegeben und den überraschenden Schritt sogleich mit den Worten begründet: „Die Grundidee vom ‚Supertalent‘ ist stark. […] Und doch müssen wir uns fragen, mit welchem Cast und mit welcher Erzählweise wir unser Publikum wieder begeistern können.“

Um die nachhaltige Antwort auf diese Frage zu finden, sei jedoch Zeit von Nöten. Darum „wird das Format in diesem Jahr pausieren“, so Tewes. Mit einer 16. Staffel ist demnach frühestens 2023 zu rechnen.

Kein Dieter Bohlen – kein Erfolg?

Die vergangene Jubiläumsausgabe der Show war von vielen Veränderungen geprägt – vielleicht zu vielen? Erstmals fehlte darin der angestammte Chef-Juror Dieter Bohlen (68), die Jury bestand stattdessen aus Michael Michalsky (55), Chantal Janzen (43), den Ehrlich Brothers und einem Gastjuror.

Und auch beim Moderationsposten wurde durchgetauscht. Daniel Hartwich (43), der die Staffeln 2 bis 5 als Co-Moderator, 6 bis 13 allein und Staffel 14 mit Victoria Swarovski (28) moderierte, war nicht mehr Teil der Show. Statt ihm und Swarovski führten Chris Tall (30) und Lola Weippert (25) durch „Das Supertalent“.

(stk/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.