Euphorie bei HBO: „Euphoria“ ist die zweiterfolgreichste Serie des Senders seit 2004. Das gab der amerikanische Kabelsender US-Medien zufolge bekannt. Das Finale der zweiten Staffel am Sonntag schalteten demnach 6,6 Millionen Menschen ein. Im Durchschnitt verfolgten 16,3 Millionen Zuschauer die zweite Season. Nur „Game of Thrones“ war für HBO in den letzten Jahren erfolgreicher.

„Euphoria“ ging erst mit der zweiten Staffel so richtig durch die Decke. Wie „Variety“ Anfang Februar berichtete, stiegen die Einschaltquoten im Vergleich zur ersten Season um 100 Prozent.

„Euphoria“ ist auch bei HBO Max und Twitter ein Hit

Auch bei der hauseigenen Streaming-Plattform HBO Max ist die düstere Serie über die Probleme von US-Teenagern ein Hit. In den USA war „Euphoria“ über sieben Wochen hinweg die meistgestreamte Serie bei HBO Max. Auch in Lateinamerika und Europa führte „Euphoria“ zuletzt die Charts des Streamingdienstes an. Bei Twitter nimmt „Euphoria“ ebenfalls einen Spitzenplatz ein. Über keine Serie twitterten in der noch jungen Dekade so viele User.

Kein Wunder also, dass die Serie mit „Spider-Man“-Star Zendaya (25) in eine nächste Runde geht. HBO hat kürzlich eine dritte Staffel bestellt. In Deutschland läuft die zweite Staffel von „Euphoria“ ab dem 23. März 2022 bei Sky und Sky Ticket.

(smi/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.