Offenbar steht eine weitere beliebte Videospielreihe unmittelbar davor, in eine Fernsehserie umgewandelt zu werden. So berichtet unter anderem die US-Seite „Variety“, dass bei Amazon Prime Video derzeit über eine Realverfilmung des actionreichen Fantasy-Epos „God of War“ nachgedacht wird. Dem Bericht zufolge befinde man sich bereits in Verhandlungen mit Sony Pictures Television sowie PlayStation Productions.

Erste Namen, die mit dem Projekt in Verbindung stehen sollen, nennt „Variety“ ebenfalls. So würden demnach „The Expanse“-Macher Mark Fergus und Hawk Ostby gemeinsam mit „The Wheel of Time“-Showrunner Rafe Judkins die potenzielle Adaption umsetzen.

Epochale Story voller Blut und Pathos

Reichlich Stoff für eine langjährige Serie bietet „God of War“ allemal. Die Vorlage erblickte 2005 auf der PlayStation 2 das Licht der Welt und ließ seither den tragischen Helden der Geschichte, Kratos, gegen die gesamte Götterwelt antreten. In den ersten drei Teilen rächte sich die Hauptfigur an den Herrscherinnen und Herrschern des Olymps, die ihn durch Hinterlist dazu trieben, seine eigene Familie zu töten.

In der Neuauflage von 2018 wütete Kratos derweil in der nordischen Mythologie, inzwischen an der Seite seines Sohnes Atreus. Kurzum: Sollte Amazon die Vorlage glaubhaft in eine Fantasy-Serie verwandeln wollen, müssten sie für die Tricktechnik wohl tief in die Tasche greifen. Dass dies kein Hindernis darstellt, bewies der Streamingdienst aber bekanntlich mit der Umsetzung seiner hauseigenen „Herr der Ringe“-Serie. Die Kosten hierfür sollen sich auf rund eine Milliarde US-Dollar belaufen.

Videospiele so gefragt wie nie

Einmal mehr würde eine „God of War“-Umsetzung zeigen, wie gefragt derzeit Videospielvorlagen sind. Eine Adaption des Endzeit-Shooters „Fallout“ ist – ebenfalls bei Amazon – schon in der Mache. HBO werkelt derweil fleißig an seiner „The Last of Us“-Serie, während sogar schon am 24. März (hierzulande via Sky) der Master Chief aus den „Halo“-Spielen sein Seriendebüt feiern darf.

(stk/spot)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.