Endlich kannst du „Borderlands 3“ kaufen und zeigen, was du draufhast. Damit das auch richtig klappt, verraten wir dir ein paar kleine Tricks zum Leveln. Zockst du den neuen Gearbox-Titel gemeinsam mit einem Freund solltest du damit in einer halben Stunde von Level 1 auf 50 aufsteigen können. Tja, einen anständigen Speedrun kann man eben nicht nur bei „Quake“ hinlegen.

„Borderlands 3“ kaufen und glänzen

Mit Projekten wie „Quake Done Quick“ (QdQ) und „Quake Done Quicker“ nahm der Trend rund um den perfekten Speedrun bereits in den 90er Jahren seinen Anfang. Er weitete sich sogar auf Spiele wie „Minecraft“ aus und erreicht nun auch das neue Gearbox-Game „Borderlands 3“. Kaufen kannst du das Game bereits seit dem 13. September, es ist also an der Zeit, einen Zahn zuzulegen.

Anzeige:

Ganz so wie im Stile der QdQ-Projekte funktioniert das allerdings nicht. Denn beim neuen Teil der „Borderlands“-Reihe besteht der Speedrun im Leveln. Mit einigen kleinen Tricks, kannst du jedoch auch hier glänzen und in nur 30 Minuten das Höchstlevel erreichen. Vorweg: Für diese Top-Zeit solltest du das Spiel gemeinsam mit einem Freund angehen.

Speedrun: XP-farmen mit Graveward

Gemeinsam mit dem Mitspieler deiner Wahl stellst du „Borderlands 3“ zunächst auf Koopkurrenz um. Auf diese Weise kannst du absichern, dass deine Gegner sich im weiteren Verlauf nicht auf deine Stufe anpassen. Dein Mitspieler wiederum sollte den Mayhem-Modus aktivieren, um mehr XP und Loot einzufahren.

Anschließend machst du dich mit deinem Freund auf die Suche nach Graveward, einem Bossgegner, der auf Eden-6 beim Altar der Wächter auf euch wartet. Lass ihn von deinem Freund besiegen – immer wieder. Mit jedem Durchgang kannst du dir auf diese Weise nicht nur 20.000 XP, sondern auch massenhaft Loot sichern. Eine wesentliche Rolle spielt die Wahl deines „Borderlands 3“-Charakters dabei nicht.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

„Borderlands 3“: Release fördert neue Helden zutage

Seit man „Borderlands 3“ kaufen kann, haben bereits diverse Gamer ihr Können unter Beweis gestellt. Damit auch du nicht den Eindruck eines blutigen Anfängers machst, verraten wir dir, wie du am besten mit Graveward umgehst, damit du deinen kleinen Speedrun noch schneller absolvieren kannst. Ein paar Tipps zum besseren Leveln:

Die Galerie wurde nicht gefunden!

„Borderlands 3“: Release fördert neue Helden zutage

Seit man „Borderlands 3“ kaufen kann, haben bereits diverse Gamer ihr Können unter Beweis gestellt. Damit auch du nicht den Eindruck eines blutigen Anfängers machst, verraten wir dir, wie du am besten mit Graveward umgehst, damit du deinen kleinen Speedrun noch schneller absolvieren kannst. Ein paar Tipps zum besseren Leveln:

  • Die hellen Lichtkugeln sind Gravewards Schwachstelle.
  • Besonders anfällig ist er für Feuerangriffe.
  • Habt ihr ihm genügend HP gezogen, stürmt der Boss die Plattform.
  • Ist er wieder unten, greift er mit einem Laser an – geh‘ besser in Deckung.

„Borderlands 3“: Kaufen lohnt sich

Mit dem „Borderlands 3“-Release hat es erst richtig begonnen. Ihm folgen diverse Erweiterungen, Events und mehr. Wenn du also den Gearbox-Hit „Borderlands 3“ kaufen und erstmal einen Speedrun hinlegen wolltest, bleiben dir noch immer mehr als genügend Möglichkeiten, um dich auszutoben. Zugleich kannst du dich schon mal auf neue Spitzentitel wie „Death Standing“, filmreife Endzeit-Action von Kojima, vorbereiten.

Neueste Videos auf futurezone.de