Games 

Square Enix leakt überraschende Info: Alles Wichtige zum "Final Fantasy 7"-Remake

Das "Final Fantasy 7"-Remake wird von einer ganzen Palette schwer zu verkraftender Leaks angekündigt.
Das "Final Fantasy 7"-Remake wird von einer ganzen Palette schwer zu verkraftender Leaks angekündigt.
Foto: Square Enix
Mit seinem "Final Fantasy 7"-Remake gedenkt Square Enix einem der beliebtesten Teile seiner Erfolgsreihe. Nun endlich gibt es neue Infos.

Mit der Veröffentlichung des ersten Teils der "Final Fantasy"-Reihe stieß Square Enix 1987 eine Ruhmeswelle an, die sich auch über die Jahre hinweg kaum brechen ließ. Während einzelne Episoden wie "Final Fantasy 15" weniger gut bei der Community ankamen, können viele der älteren Titel noch immer punkten – erst recht die Remake- und Remastered-Versionen. So setzt der Entwickler derzeit zurecht alles auf den Erfolg des "Final Fantasy 7"-Remake.

"Final Fantasy 7"-Remake: Was bisher geschah

Im Jahr 1997 erschien "Final Fantasy VII" in der Originalversion. Als erstes Spiel der Reihe setzten die Entwickler des Titels auf eine 3D-Computergrafik, gerenderte Charakte sowie vorgerenderte Hintergründe. Damit legte das Fantasy-Rollenspiel nicht nur den Grundstein für das weitere Design der Reihe, sondern auch für das Genre der JRPGs. Das "Final Fantasy 7"-Remake versetzt dich gekonnt in diese Zeit zurück.

Erste Gerüchte rund um das "Final Fantasy 7"-Remake kamen bereits 2014, als ein Square Enix-Insider einige geheime Informationen an die Öffentlichkeit dringen ließ. Erst 2015 entschied sich der Entwickler schließlich dazu, die Bombe im Rahmen der Electronic Entertainment Expo (E3) platzen zu lassen und das "Final Fantasy 7"-Remake anzukündigen.

Es folgten diverse Gerüchte und Leaks bezüglich der Pläne mit dem alten Spiel und dessen, welche Änderungen Square vornehmen könnte, um es zu verbessern. Doch fürchtete die Community zugleich, das "Final Fantasy 7"-Remake könnte das nostalgische Podest, auf das sie das RPG stellten, zerstören. Nun endlich gibt es neue Details: Auf YouTube wurde das allererste Demo-Intro geleakt.

YouTube-Video: "Final Fantasy 7"-Remake Demo Intro

Square Enix: Massiver Leak zum "Final Fantasy"-Remake

Doch bleibt es keineswegs beim Demo-Intro des "Final Fantasy 7"-Remakes. So ist das Spiel nicht nur in der Datenbank des PlayStation Store aufgetaucht, sondern haben sich auch bereits einige Gamer zutritt zur bislang unveröffentlichten Testversion verschafft und laden dessen Gameplay-Inhalte nach und nach auf Plattformen wie YouTube und Reddit hoch.

"Ich habe diverse Gameplay-Leaks gesehen und das tut mir leid. Lasst mich euch versichern, dass ich niemals Gameplay oder kritische Informationen leaken werde – obwohl alles, was ich weiß, nun Public Domain ist, weil andere [Spieler] die ganze Demo geleaked haben", kommentiert der YouTube-Nutzer Lystrasza, der das Intro hochgeladen hat, sein eigenes Video.

Weiter erklärt er: "Ich wollte mit dem Video gar nicht so viele Menschen erreichen, es ist mir nur aus den Händen genommen worden. Ich habe beschlossen, das Video erst einmal online zu lassen, außer ich werde von Sony oder Square Enix gebeten, es offline zu nehmen. Ich entschuldige mich bei allen, die sich davon gestört gefühlt haben." Doch kannst du auch andere PS5-Spiele und PS4-Spiele für 2020 schon jetzt einsehen. Wir halten dich auf dem Laufenden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen