Games 

Nintendo Switch vs. Lite: Darin unterscheiden sich die Konsolen

Bist du dir noch nicht sicher, wer für dich in Sachen Nintendo Switch vs. Lite das Rennen macht, helfen wir gerne aus.
Bist du dir noch nicht sicher, wer für dich in Sachen Nintendo Switch vs. Lite das Rennen macht, helfen wir gerne aus.
Foto: Unsplash/Matthew Hamilton
Wie triffst du deine Eintscheidung, wenn es um die Wahl Nintendo Switch vs. Lite geht? Wir helfen dir, eine Antwort auf die Frage zu finden.

Auf die beliebte Hybrid-Konsole Nintendo Switch folgte schon im September 2019 eine abgespeckte Funktion: die Nintendo Switch Lite. Doch worin unterscheiden sich die beiden Systeme eigentlich genau? Weißt auch du noch nicht, für wen du dich in der Gegenüberstellung Nintendo Switch vs. Lite entscheiden sollst, wollen wir die Entscheidung im Folgenden erleichtern.

Nintendo Switch vs. Lite: Wer macht das Rennen?

Ganz einfach lässt sich die Antwort auf die Frage, wer im Kampf Nintendo Switch vs. Lite gewinnt, nicht beantworten. Immerhin hat Nintendo das 2019er Handheld auf den Markt gebracht, weil eine entsprechende Nachfrage bestand. Mögen sich die Geräte also in einigen wesentlichen Punkten unterscheiden, musst du doch am Ende am besten wissen, welche von ihnen besser zu dir passt.

Was ist eine Nintendo Switch Lite?

Die Nintendo Switch Lite unterscheidet sich in einigen sehr wichtigen Punkten von ihrem älteren Geschwisterkind. Der wohl wichtigste Faktor: Im Gegensatz zur herkömmlichen Switch verfügt sie lediglich über einen einzigen Spielmodus. Somit kann sie sich nicht mit dem Titel einer Hybrid-, sondern lediglich dem einer Handheld-Konsole rühmen.

Darüber hinaus ist die Steuerung direkt in das System der Switch Lite integriert. "Zum Spielen von Software, die die HD-Vibration und/oder die IR-Bewegungskamera verwenden, sind Joy-Con-Controller (separat erhältlich) erforderlich", heißt es daher auf der Webseite des Herstellers. Ein weiteres Manko: Die Handheld-Konsole ermöglicht nicht die Wiedergabe auf einem Fernseher.

Was ist besser – Switch oder Switch Lite?

Hört man alldies, scheint die Antwort bereits sicher: Im Kampf Nintendo Switch vs. Lite kann das 2019er Modell einfach nicht mithalten – oder? Zwar verfügt die Lite-Version über weitaus weniger Funktionen als das 2017er Original, allerdings ist sie dadurch auch um einiges günstiger. Zum Vergleich: Die Nintendo Switch in Standardausführung kostet dich bei Amazon aktuell über 400 Euro. Die Switch Lite wiederum ist bereits ab circa 200 Euro zu haben.

Anzeige: Nintendo Switch bei Amazon.

Anzeige: Nintendo Switch Lite bei Amazon.

Auch in Sachen Gewicht und Größe kommt die Switch Lite um einiges schlanker daher. Gegenüber den 398 Gramm (mit angeschlossenen Joy-Con) der Nintendo Switch bringt sie gerade mal 275 Gramm auf die Waage. Statt 6,2 Zoll verfügt ihr Bildschirm über eine Diagonale von 5,5 Zoll. Beide Konsolen kommen allerdings mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln.

Suchst du also nach unkomplizierter Mobilität, sollte im Kampf Nintendo Switch vs. Lite, letztere dein Favorit sein. Kannst du aber etwas mehr Geld bereitstellen und willst noch dazu auch zu Hause am Fernseher mit der Konsole zocken, solltest du lieber auf das Ursprungsmodell zurückgreifen. Wir verraten dir übrigens nicht nur, wie du deine Nintendo Switch via Bluetooth verbinden kannst, sondern darüber hinaus, wie sie sich reparieren lässt.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen