Games 

Sony enttäuscht hoffnungsvolle Gamer: So abwärtskompatibel wird die PlayStation 5

Wird die Playstation 5 abwärtskompatibel sein? Ein neues Statement scheint diese Frage zu beantworten.
Wird die Playstation 5 abwärtskompatibel sein? Ein neues Statement scheint diese Frage zu beantworten.
Foto: iStock.com/tomos 3
Ende des Jahres 2020 soll die PlayStation 5 endlich auf dem Markt erscheinen. Ein Post verärgerte sehnsüchtige Gamer nun allerdings bereits vorab.

Ärgerlich: Der japanische Elektronikhersteller Sony bestätigte tatsächlich bereits vor einigen Monaten, dass seine langerwartete Konsole, die PlayStation 5, abwärtskompatibel sein wird. Diese Aussage bezog sich allerdings nur auf die Spiele der PS4. Ein Statement zur PS5-Abwärtskompatibilität hinsichtlich der Titel älterer Konsolen, auf die Fans inständig hoffen, stand bislang noch aus. Ein Post schafft nun traurige Gewissheit.

PS4 mal richtig günstig! Mit diesen Tricks zahlst du nie mehr zu viel
PS4 mal richtig günstig! Mit diesen Tricks zahlst du nie mehr zu viel

Jetzt herrscht Klarheit: So steht's um die PS5-Abwärtskompatibilität

Schlechte Nachrichten für PlayStation-Fans: Der Entwicklers Ubisoft hat sich kürzlich zu den Abwärtskompatibilitäts-Umfängen der PlayStation 5 geäußert. In einem Post auf der Support-Seite werden Nutzer darüber informiert, wie das Upgrade von PS4-Spielen auf die PS5 funktioniert. Doch eine zusätzliche Aussage des Posts offenbart, dass eine Unterstützung von PS1-, PS2- und PS3-Titeln "nicht möglich" sei.

Zwar ist der Post keine offizielle Bestätigung des Entwicklers Sony selbst, doch Ubisoft gilt als vertrauenswürdige Quelle. Demnach wird sich Sony mit der PS5-Konsole wohl hauptsächlich der Unterstützung und Aufbereitung von Titeln der jüngsten Generation annehmen, berichtet winfuture.de.

Bislang stehen weder der Release-Termin noch der Preis der Konsole fest, laut Experten wird die PS5 jedoch höchstwahrscheinlich Mitte No­vem­ber zu Preisen zwischen 400 bis 600 Euro erscheinen. Fraglich bleibt, ob sich die schlechten Neuigkeiten hinsichtlich der PS5-Abwärtskompatibilität in den Verkaufszahlen der Konsole niederschlagen werden.

Sony soll laut eines auf Twitter geposteten Patents allerdings an einem kostenpflichtigen Abo-Modell arbeiten, sodass Nutzer auch auf der neuen Konsole die Möglichkeit erhalten, ältere Titel anzuspielen.