Seit November 2020 ist die PlayStation 5 auf dem Markt. Die Konsole hat ihren Vorgängern einiges voraus und bringt neben Crossplay auch eine Abwärtskompatibilität mit sich, die Sony bei vorangegangenen Systemen ausließ. Auch ihr Gamepad, der DualSense, bringt einige moderne Features mit sich. Lohnt es sich da überhaupt noch, einen PS5-Scuf-Controller zu kaufen?

PS5: Was ist ein Scuf-Controller?

Ein (PS5-)Scuf-Controller ist dazu gedacht, sich gezielt an die individuellen Bedürfnisse eines Gamers anzupassen. So wirst auch du bereits bemerkt haben, dass es durchaus einen unterschied macht, ob du nun einen Shooter oder ein Rennspiel zockst. Während sich die Steuerung am PC durch die Vielzahl unterschiedlicher Tasten weit vielffältiger Gestalten lässt, sind die Entwickler von Konsolen-Spielen etwas eingeschränkter.

Allerdings muss nicht jedes Gimmick, das einen Scuf-Controller zu einem solchen macht, verlötet sein. In einigen Fällen reicht es sogar, lediglich einen Aufsatz zur Hand zu nehmen, der etwa die Grifffestigkeit des Gamepads verbessert. Bei bestimmten Titeln beziehungsweise Genres kann ein von grundauf modifizierter Controller allerdings einige nicht unerhebliche Vorteile mit sich bringen. Im Gegensatz zu vielen modifizierten Steuereinheiten sind Scuf-Controller sogar offiziell von der Electronic Sports League (ESL) zugelassen.

Vor- und Nachteile eines Scuf-Controller

„SCUF-Controller funktionieren nur mit unterstützten PS4-Spielen auf Sonys neuer Konsole PlayStation 5; sie werden aber nicht kompatibel sein mit PS5-SPielen auf der PS5“, schreibt SCUF Gaming selbst über seine Gamepads. „Das bedeutet, dass SCUF-Controller dank Abwärtskompatibilität auch mit bestehenden PS4-Titeln wie God of War, The Last of Us Part II, Ghost of Tsushima auf der PS5 funktionieren werden.“ Darüber hinaus sind alle Scuf- und PS5-Controller auch mit dem PC kompatibel.

Lohnt sich der Kauf?

Natürlich kann ein solches Gerät das Spielerlebnis verbessern. In der Regel werden sie aber dazu genutzt, das Bestmögliche aus den Fähigkeiten eines Spielers herauszuholen. Die entsprechenden Modelle können dich dabei einiges Geld kosten. Somit lohnt sich ein Kauf wohl am ehesten, wenn du nicht nur ein Casual-Gamer bist, sondern ernste Ambitionen verfolgst.

Scuf-Controller für die PS5 Selbermachen

Wenngleich SCUF selbst also bislang keine DualSense-Modifikationen anbietet, kannst du dir doch selbst aushelfen. In einem Video YouTube-Kanals erfährst du, wie du auch ohne zu löten deinen eigenen PS5-Scuf-Controller basteln kannst. Abzuwarten bleibt, ob SCUF Gaming oder andere Hersteller darüber hinaus eigene Modelle auf den Markt bringen, die wiederum von der ESL abgesegnet werden. Übrigens kannst du auch modifizierte PS5-Controller an der PS4 vernden.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.