Kino 

Bald ist es soweit: Phase 5 des MCU soll krasse Neuerungen bringen

MCU Phase 5: Neben Deadpool sollen zwei neue Helden das Marvel Cinematic Universe erweitern.
MCU Phase 5: Neben Deadpool sollen zwei neue Helden das Marvel Cinematic Universe erweitern.
Foto: Twentieth Century Fox Film Corporation
Das Marvel Cinematic Universe (MCU) befindet sich derzeit in der vierten Phase. Die MCU-Phase 5 soll jedoch eine wesentliche Änderung mit sich bringen.

Mit "Iron Man" läutete der Regisseur Jon Favreau 2008 die erste Phase des Marvel Cinematic Universe (MCU) ein. Seitdem baute sich ein bislang 23-teiliger Epos auf, die nach wie vor ihresgleichen sucht. Während mit "Avengers: Endgame" (2019) die Infinity-Saga ihr Ende fand, war es erst der Film "Spider-Man: Far From Home" (2019), der mit Phase 3 abschloss. Es folgt die vierte und ab 2022 die MCU-Phase 5.

MCU Phase 5: Das folgt auf "Black Widow", "The Eternals" und Co.

Zwischen 2020 und 2021 sollen rund sechs Titel erscheinen, die den vierten Abschnitt des Marvel Cinematic Universe beschließen. Mit von der Partie sind etwa "Black Widow" (2020), "The Eternals" (2020) und "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" (2021). Erst ab 2022 soll es dann im MCU mit Phase 5 weitergehen, die wiederum nicht nur altbekannte, sondern auch neue Helden in die Kinolandschaft unter dem Dache Disneys einführt.

Nach dem Einkauf und die Verschmelzung verschiedener Studios durch Disney ist nun endlich auch die Rechtslage bezüglich der Marvel-Helden geklärt. Zwar gehört die Marke "Spider-Man" nach wie vor zu Sony, allerdings hält auch das Disney nicht von einer "Far From Home"-Sequel (Arbeitstitel) in Phase 4 ab. Darüber hinaus erwarten dich ab 2022 in der MCU-Phase 5 folgende Filme:

  • "Black Panther 2" (Arbeitstitel)
  • "Guardians of the Galaxy Vol. 3" (Arbeitstitel)
  • "Captain Marvel 2" (Arbeitstitel)
  • "Blade" (Arbeitstitel)
  • "Ant-Man 3" (Arbeitstitel)

Blade, Deadpool schließen sich dem Multiversum an

Zwar können wir davon ausgehen, dass der Daywalker Eric Brooks im neuen "Blade" nicht vom mittlerweile fast 60-jährigen Wesley Snipes gespielt werden wird, doch bleibt zu erwarten, dass Disney auch hier seine Einflüsse ins MCU geltend machen wird. Damit findet auch einer der alten Marvel-Helden, die bis dato nicht als Teil des Cinematic Universe galten, seinen Weg zurück auf die Leinwand.

Wenngleich auch "Deadpool 3" bereits als offiziell bestätigt gilt und vielerorts für ein 2020er Release angepriesen wird, ist es doch erwartbar, dass auch dieser Titel sich eher der MCU-Phase 5 unterordnet. So bewirkt die Rechteklärung Disneys mitunter, dass der Antiheld zumindest in der Theorie ebenfalls zu den Mitgliedern der Avengers stoßen dürfte. Ein Crossover in einem der bereits angekündigten Phase 5-Filme wäre allerdings auch durchaus denkbar.

Nova im MCU: Phase 5 liefert übermächtigen Gesetzeshüter

Ein wesentlich schockierenderes Gerücht macht sich jedoch jetzt erst breit. So soll auch Nova, alias Richard Rider beziehungsweise Sam Alexander, einen eigenen Film in der MCU-Phase 5 bekommen. "Nova ist ... wenn wir eine große Tafel mit einer Reihe von Charakteren haben, die unmittelbares Potenzial haben, ist Nova auf dieser Tafel", erklärte Marvel-Produzent Kevin Feige im Exklusivinterview mit ComicBook.com.

Als Teil und Träger des Nova Corps könnte Nova seinen ersten Auftritt jedoch nicht nur in einem eigenen Film erleben. Stattdessen ist es wahrscheinlicher, dass Disney ihn als Crossover in "Guardians of the Galaxy Vol. 3" oder "Captain Marvel 2" einführen wird. Wir halten dich auf dem Laufenden, was die MCU-Phase 5 noch für dich bereithalten wird.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen