Veröffentlicht inKino

„Spider-Man 3: No Way Home“: Wie geht es weiter? Alles Wichtige zum Film

Du erwartest „Spider-Man 3: No Way Home“ gespannt? Wir wissen bereits, wie der Film starten wird.

Spider-Man 3-Szenenbild.
"Spider-Man 3: No Way Home" mit Tom Holland und Benedict Cumberbatch. © imago images/Picturelux

Wohl kaum ein Marvel-Film wird so heißt erwartet wie „Spider-Man 3“ mit Tom Holland. Das Spektakel startet bald endlich in den Kinos. Und schon jetzt wissen wir: Er beginnt ganz anders, als wir es von den restlichen Marvel-Filmen kennen. Alle wichtigen Infos zu „Spider Man 3: No Way Home“ gibt es hier.

„Spider-Man 3: No Way Home“: Darum geht’s

Wir wissen: „Spider-Man 3: No Way Home“ wird genau dort weitergehen, wo der Vorgänger „Spider-Man 2: Far From Home“ endete. Damit ist es das erste Mal, dass eine Marvel-Fortsetzung nahtlos weitergeht. Das bestätigt Marvel-Chef Kevin Feige laut Collider:

„‚No Way Home‘ startet sofort nach den Ereignissen von ‚Far From Home‘. Das war schon immer etwas, was wir mal machen wollten – direkt in diesem Moment zu starten. Hier hatten wir endlich die Gelegenheit, das zu tun.“

Kevin Feige

Doch worum geht es? Das verrät uns die Post-Credit-Szene in „Spider-Man 2“: Hier enthüllt Journalist J. Jonah Jamescon (J.K. Simmons) mithilfe von einem Video von Mysterio (Jake Gyllenhaal), dass unter dem Superheldenanzug von Spider-Man der Teenager Peter Parker (Tom Holland) steckt – und das vor aller Welt.

In „Spider-Man 3: No Way Home“ sehen wir, wie Peter Parker nun mit der Situation zurechtkommen muss, dass alle über seine geheime Identität Bescheid wissen. Er sucht sich Hilfe bei Doctor Strange (Benedict Cumberbatch). Mithilfe von Magie will dieser alle vergessen lassen, dass Peter Spider-Man ist. Doch etwas geht gehörig schief und plötzlich kommen Menschen aus anderen Dimensionen in Spideys Welt …

Peter Parker und Doctor Strange.
Peter Parker (Tom Hollan) bittet Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) um Hilfe. © imago images/Prod.DB

Wer spielt mit?

Jon Watts, der die neue „Spider-Man“-Trilogie mit „Spider-Man: Homecoming“ (2017) als Regisseur ins Leben gerufen hat, inszeniert auch den dritten Teil. Folgende Schauspieler:innen stehen vor der Kamera:

RolleSchauspieler:in
Spider-Man/Peter ParkerTom Holland
MJZendaya
Doctor StrangeBenedict Cumberbatch
HoganJon Favreau
Ned LeedsJacob Batalon
May ParkerMarisa Tomei
Flash ThompsonTony Revolori
J. Jonah JamesonJ.K. Simmons
Otto Octavius/Doctor OctopusAlfred Molina
Norman Osborn/Green GoblinWillem Dafoe
Max Dillon/ElectroJamie Foxx
Betty BrantAngourie Rice
WondBenedict Wong
„Spider-Man 3: No Way Home“-Besetzung

Bewahrheiten sich die Gerüchte, dann stehen auch Andrew Garfield und Tobey Maguire aus anderen Dimensionen als Spider-Man vor der Kamera.

Der neueste Trailer

Hier gibt es den neuesten Trailer zum dritten Spidey-Film mit Tom Holland:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Spider-Man 3: No Way Home“ Trailer Deutsch

Wann ist der deutsche Kinostart?

„Spider-Man 3“ mit Tom Holland sollte ursprünglich am 15. Juli 2021 ins Kino kommen. Der Termin wurde jedoch verschoben und schon lange steht fest: „Spider-Man 3: No Way Home“ erscheint am 15. Dezember 2021 im Kino.

Was ist die FSK?

Noch ist nicht bekannt, ab wie vielen Jahren „Spider-Man 3: No Way Home“ freigegeben wird. Wir gehen jedoch von einer FSK 12 aus – so war es auch bei den beiden Vorgängern.

Darum war der Film einst in Gefahr

Nach „Spider-Man: Far From Home“ (2019) war Peter Parkers Auftritt im Marvel Cinematic Universe (MCU) im September 2019 gefährdet, da nicht klar war, ob Sony sich weiterhin die Rechte über die Marvel-Figur mit Disney teilen wollte.

Glücklicherweise konnten sich die Konzernriesen zumindest noch für die nächste Fortsetzung über die geteilte Vormundschaft einigen: „Spider-Man 3: No Way Home“ mit Tom Holland wird daher noch Teil des Marvel-Universums sein.

Quellen: Collider, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.