Das erste Spiel der „Super Mario“-Reihe erschien schon 1985. Der damalige Nintendo-Präsident Hiroshi Yamauchi übertrug damals Shigeru Miyamoto die Leitung eines Teams, das einen neuen Titel für den Family Computer (Famicom) entwickeln sollte. Wenig später setzte ebendieses Team einen heutigen Meilenstein der Videospielgeschichte in die Welt. Noch heute hält sich das Franchise und soll nun um einen „Mario“-Film erweitert werden – mit Chris Pratt in der Hauptrolle.

YouTube video

„Mario“-Film soll 2022 erscheinen

Der neue „Super Mario Bros.“-Film soll im Dezember 2022 in die Kinos kommen und eine regelrechte Starbesetzung erhalten. Für Chris Pratt, der Mario höchstpersönlich sprechen soll, ist es, als „werde ein Traum wahr“. Über die Story des Animationsfilms ist bislang nichts offizielles bekannt.

„Super Mario“-Film – die Besetzung

Auch mit dem Cast des neuen „Mario“-Films hielt sich der japanische Videospiel- und Konsolenentwickler Nintendo nicht zurück. Später bestätigte das Unternehmen die Starbesetzung zudem mittels eines Tweets, damit auch die letzten von ihr erfahren würden:

  • Chris Pratt als Mario
  • Anya Taylor-Joy als Peach
  • Charlie Day als Luigi
  • Jack Black als Bowser
  • Keegan-Michael Key als Toad
  • Seth Rogen als Donkey Kong
  • Fred Armisen als Cranky Kong
  • Kevin Michael Richardson als Kamek
  • Sebastian Maniscalco als Spike
  • Überraschungsauftritte von Charles Martinet

„Wir arbeiten mit Chris und seinem erfahrenen Team zusammen, um nicht nur einen Film mit Charakterlizenz zu schaffen, sondern ein neues Stück Unterhaltung, das ‚Super Mario Bros.‘ auf der Leinwand zum Leben erweckt und das jeder genießen kann, unabhängig davon, ob er das Spiel kennt oder nicht“, sagte Nintendo-Chef Shigeru Miyamoto während der Nintendo Direct.

Die Handlung des „Mario“-Films

Über den genauen Plot des neuen Films hat Nintendo bislang noch nichts verraten. Allerdings kannst du im Kern von zwei möglichen Szenarien ausgehen:

  • Der „Super Mario“-Film ist an die Spiele angelehnt und folgt dem Kult-Klempner auf seiner Mission, Prinzessin Peach aus den Fängen des Antagonisten Bowser zu befreien.
  • Oder er ist wie viele aktuelle Videospiel-Verfilmungen in der realen Welt angesiedelt. Hier könnte Mario einer vergleichbaren Aufgabe nachgehen.

Zu hoffen bleibt, dass sich die Neuerscheinung nicht als ein solcher Flop entpuppt, wie ihn die Regisseur:innen Annabel Jankel und Rocky Morton 1993 mit „Super Mario Bros.“ in die Welt setzte.

Quelle: Nintendo; eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.