„Ozark“ Staffel 4 sollte ursprünglich im Juli 2021 starten, allerdings musste der Start aufgrund der Pandemie verschoben werden. Corona verzögerte die Dreharbeiten für die finale Staffel. Fans müssen also noch geduldig sein. Allerdings ist zumindest absehbar, wann die Wartezeit vorbei ist und es weitergeht mit Drogenhandel, Geldwäsche und Gewalt.

Ozark“ Staffel 4: Wann kommt sie?

Der erste und zweite Teil von „Ozark“ Staffel 4 wird im Jahr 2022 auf Netflix zu sehen sein. Teil 1 könnte möglicherweise im März starten (wie 2020 bereits die vergangene Staffel). Wir vermuten, dass der 2. Teil schließlich im Sommer oder Herbst gezeigt wird.

Auf Twitter verrät Netflix, dass die 4. Staffel „Ozark“ die finale Season der Serie sein wird. Dafür gibt es nicht wie gewohnt zehn, sondern 14 Episoden.

Erster Trailer zu „Ozark“ Staffel 4

„Die Byrdes sind wieder im Geschäft und der Einsatz ist so hoch wie nie“, heißt es in der offiziellen Vorschau von Netflix auf die 4. Staffel „Ozark“. Wir sehen, wie Wendy (Laura Linney) und Marty Bürde (Jason Bateman) blutverschmiert im Badezimmer stehen und versuchen sich sauberzumachen. Als es an der Tür klopft, blicken sie schockiert in ihre Richtung.

— Netflix (@netflix) June 30, 2020

Erster Trailer zu „Ozark“ Staffel 4

„Die Byrdes sind wieder im Geschäft und der Einsatz ist so hoch wie nie“, heißt es in der offiziellen Vorschau von Netflix auf die 4. Staffel „Ozark“. Wir sehen, wie Wendy (Laura Linney) und Marty Bürde (Jason Bateman) blutverschmiert im Badezimmer stehen und versuchen sich sauberzumachen. Als es an der Tür klopft, blicken sie schockiert in ihre Richtung.

Das ist bisher der einzige Anhaltspunkt zum Inhalt, den wir haben. Über die Story ist ansonsten so gut wie nichts bekannt. Allerdings baut das Ende der dritten Season einige interessante Punkte auf.

Was könnte in Staffel 4 passieren?

Achtung, ab hier gibt es Spoiler zur 3. Staffel „Ozark“.

Die dritte Staffel endet damit, dass der Kartellboss Omar Navarro (Felix Solis) unerwarteterweise Helen Pierce (Janet McTeer) erschießt. Damit will er offenbar den Byrdes seine Loyalität zeigen. Schließlich umarmt er die schockierten Marty und Wendy und sagt: „Heute ist ein Anfang“. Vielleicht fordert er von den beiden, sich stärker im Kampf gegen das konkurrierende Kartell zu engagieren.

Außerdem könnte der Tod von Wendys Bruder Ben (Tom Pelphrey) eine größere Rolle spielen: Jonah Byrdes (Skylar Gaertner) kennt die Wahrheit über dessen Ableben. Wird ihm das Ruhe lassen? Außerdem ist es möglich, dass Ruth Langmore (Julia Garner) nach Rache sinnt.

Eine wichtige Frage ist auch, ob Marty und Wendy wieder zueinanderfinden. In Staffel 3 gehen sie ihre Probleme in einer Paartherapie an. Sie ziehen nicht an einem Strang und Wendy beginnt schließlich ohne Marty Entscheidungen zu treffen.

Fazit: Es bleibt spannend

Noch müssen wir uns etwas gedulden, bis wir erfahren, in welche Richtungen „Ozark“ Staffel 4 entknotet wird. Wir wissen aber schon jetzt: Es wird spannend. Die Wartezeit bis zum Start kannst du dir möglicherweise mit diesen drei Netflix-Miniserien verkürzen. Oder du siehst dir Netflix-Serien an, die sich gut zum Englisch-Lernen eignen (und empfehlenswert sind).

Quellen: Netflix, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de