Mark Hamill, der im Star-Wars Universum „Luke Skywalker“ verkörpert, hat nun enthüllt, dass die Rebellen während ihres Angriffs auf den Todesstern der Episode 4 nichts als Shorts trugen. Aber wie kam es zu dieser doch recht ungewöhnlichen Kleiderwahl für einen Kampf um Leben und Tod?

Star-Wars 4: Es weht ein frisches Lüftchen

Der erste Teil der Star-Wars Franchises, „Eine neue Hoffnung“, erschien im Jahre 1977. Gedreht wurde dieser in England. Während die Rebellen zum Ende des Films hin den Todesstern angreifen,sieht der Zuschauer die X-Wing-Piloten in vielen Szenen direkt aus der Cockpit-Perspektive – jedoch befinden sich nur deren Oberkörper im Bild.

Marc Hamill deckt nun den Grund dafür auf: Während der Dreharbeiten der Episode 4 wurde England von einer ungewöhnlich Hitzewelle erwischt, sodass die meisten Schauspieler während des Angriffs unterhalb der Taille nicht ihr Kostüm trugen, sondern schlicht ein Paar Shorts. Der Schauspieler erwähnt seinem Post auf Twitter, dass es so heiß war, dass sich die Schauspieler zwischen den Takes ständig Ihren Schweiß abwischen mussten.

Das Abenteuer geht weiter

Das Weltraumabenteuer erfreut sich noch immer einer großen Beliebtheit. Mitte Dezember diesen Jahres kommt jedoch der vorerst letzte Teil des Franchises, Episode 9, in die Kinos. Neben bereits bekannten Besetzungen wie Oscar Isaac und John Boyega offenbart die Liste der Schauspieler auch, dass die 2016 verstorbene Carrie Fischer Teil des Films sein wird.

— Mark Hamill (Mar🐫) (@HamillHimself) January 5, 2019

Das Abenteuer geht weiter

Das Weltraumabenteuer erfreut sich noch immer einer großen Beliebtheit. Mitte Dezember diesen Jahres kommt jedoch der vorerst letzte Teil des Franchises, Episode 9, in die Kinos. Neben bereits bekannten Besetzungen wie Oscar Isaac und John Boyega offenbart die Liste der Schauspieler auch, dass die 2016 verstorbene Carrie Fischer Teil des Films sein wird.

Die Walt Disney Company gab Anfang November letzten Jahres außerdem bekannt, dass bereits zwei neue „Star Wars“-Serien in der Mache wären. Wenn du ein großer Fan des Abenteuers bist, so kannst du dich freuen: Eine der neuen „Star Wars“-Serien hat echte Schauspiellegenden zu bieten. Des weiteren stehen bereits die Namen der neuen „Star-Wars“-Shows. Eine schlechte Nachricht haben wir jedoch für dich: Das „Star Wars“-Game von EA ist jetzt offiziell Geschichte.

Neueste Videos auf futurezone.de